Sängerin Pink ist verärgert

© APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

Stars
05/02/2020

Pink: Demonstranten sollen Krankenhauskosten von Corona-Patienten zahlen

Sängerin Pink platzt der Kragen: Auf Twitter zeigt sie sich erzürnt über die Menschen, die gegen Corona-Maßnahmen demonstrieren.

Der US-Sängerin Pink reicht es! Vor einigen Wochen hatten sie und ihr Sohn Jameson (3) mit einer Coronavirus-Infektion zu kämpfen. Jetzt macht sie ihrem Ärger über jene Menschen Luft, die gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus in den USA auf die Straßen gehen, um zu demonstrieren.

"Vielleicht sollten wir alle gegen die Protestierenden protestieren?", schreibt sie auf Twitter. Und schlägt vor, dass man dort Erklärungen verteilen solle, wo die Demonstranten unterschreiben, dass sie im Falle einer Infektion auf ihre medizinische Behandlung verzichten.

"Außerdem sollen sie zustimmen, dass sie die Krankenhauskosten derer übernehmen, mit denen sie in Kontakt gekommen sind. Ich komme mir vor wie im Film ,Idiocracy'" (Anm.: Science-Fiction-Film über eine verdummte Menschheit), schreibt sich der Superstar den Zorn vom Leib.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.