Stars
06.04.2018

Österreicherinnen machen sich bei "GNTM" äußerst unbeliebt

Mit ihrem Gang-Gehabe und Lästereien machen sich Victoria und Zoe keine Freunde.

Die beiden Österreicherinnen Victoria und Zoe werden in der Show " Germany's Next Topmodel" nicht müde zu erwähnen, dass sie beste Freundinnen sind. Die Nachwuchsmodels haben aber kein Problem damit, andere Kandidatinnen ordentlich vorzuführen.

Drei Gören gegen den Rest

Nur Sally "darf" in ihre sogenannte Gucci-Gang. Die drei Teenies inszenieren sich in der Casting-Show als ganz coole Gören, die Hip-Hop hören und sich kein Blatt vor den Mund nehmen.

 

Dissen Kandidatin Abigail

Zum Leidwesen ihrer Kolleginnen allerdings. Vor allem auf Abigail haben es die Drei abgesehen. Nur allzu gerne lästern sie über ihre Mit-Konkurrentin. "Sie ist nicht authentisch", beleidigen Sally, Victoria und Zoe die Mitstreiterin immer wieder halblaut, bis diese schließlich in Tränen ausbricht (und die Show nach einem schlechten Shooting auch verlassen muss).

Todesdrohungen gegen Sally

Sympathieträger werden sie durch solche Aktionen nicht gerade. Sally hat ob ihrer spröden Art sogar schon Todesdrohungen erhalten, auf die die Bild Zeitung die 17-Jährige angesprochen hat.

Nach der Ausstrahlung ihrer Beleidigungen gibt Sally zu: "Ich bereue es, mir manchmal zu wenig Gedanken über meine Wirkung in der Öffentlichkeit gemacht zu haben."

Hass-Kommentare gegen Zoe und Victoria

Aber auch Zoe und Victoria haben nicht nur viele Fans sondern auch genügend Hater. Einige der harmloseren Kommentare auf Instagram:

"Ihr seid einfach nur Kindergarten. Ihr behandelt andere ohne Grund scheiße, nur um Fame zur kriegen."

"Zum Glück hat man heute ganz genau sehen können, wie falsch ihr alle seid."

"Richtige, unreife, aufmerksamkeitssuchende Kinder mit Stimmungsschwankungen."

"Viktoria ist so feige!!! Teilt aus und dann macht sie ihre Kommentar-Funktion aus."

"Du bist einfach eine sehr dumme Mitläuferin. Hoffentlich passiert dir auch mal sowas, was ihr mit Abigail macht."

"Es ist einfach nur traurig zu sehen, wie Leute sich freuen, wenn sie Menschen traurig machen."