© APA/AFP/GETTY IMAGES/Paul Zimmerman

Stars
01/28/2020

Nicki Minaj: Bruder zu 25 Jahren Haft verurteilt

Jelani Maraj soll seine elfjährige Stieftochter wiederholt vergewaltigt haben.

Jelani Maraj, älterer Bruder von US-Rapperin Nicki Minaj (37), wurde am Montag von einem Gericht auf Long Island, New York, zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. Er soll sich seit 2015 wiederholt an seiner damals elfjährigen Stieftochter vergangen haben. Richter Robert McDonald erklärte während der Urteilsverkündung, dass der Verurteilte seiner Ansicht nach "dieses Kind zerstört habe", wie Page Six und New York Post berichten.

Brief von Nicki Minaj

Nicki Minaj war während des Prozesses nicht anwesend. Der Anwalt ihres Bruders soll jedoch einen 2016 von ihr verfassten Brief vorgelesen haben, in welchem sie Maraj als "geduldigsten, sanftesten, aufrichtigsten, selbstlosesten Mann, den sie kenne" bezeichnet haben soll.

Jelani Maraj streitet die Vorwürfe ab. Vor Gericht bat er um Gnade und entschuldigte sich "für die Schmerzen, die er verursacht habe". Er habe ein "exzessives Alkoholproblem" gehabt. Sein Anwalt erklärte nach der Urteilsverkündung, dass die Absicht bestehe, Berufung einzulegen. Es ist Marajs zweite Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs, er stand bereits 2017 vor Gericht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.