Neues Familienmitglied für Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine
Die jüngste Tochter von König Carl XVI Gustaf und Königin Silvia lebt inzwischen mit Mann und Kindern in den USA.

Schwedens Prinzessin Madeleine freut sich über ein neues - vierbeiniges - Familienmitglied: Hund "Oreo". "Er ist ein dreijähriger Havaneser, den wir kürzlich aus einem tollen Tierheim in Miami adoptiert haben. Oreo war nicht gut behandelt worden und die meiste Zeit draußen angebunden gewesen. Heute bringt er uns zum Lachen und zeigt uns, was für eine zärtliche und liebevolle Seele er hat (und ja, Teddy und er sind enge Freunde, die nicht aufhören können, miteinander zu spielen)", kommentierte Madeleine ein Foto der beiden Tiere auf Instagram.

Wie ihre Eltern Carl XVI Gustaf und Königin Silvia und auch wie ihr größerer Bruder Carl Philip und dessen Gattin Prinzessin Sofia haben Madeleine und Ehemann Christopher O'Neill drei Nachkömmlinge: Prinzessin Leonore (8), Prinz Nicolas (7) und Prinzessin Adrienne (4). Bereits im Oktober 2019 hatte der König entschieden, dass Madeleines und auch Carl Philips Kinder zwar weiter zur Königsfamilie, aber nicht mehr offiziell zum Königshaus zählen. Dabei ging es dem Regenten nicht darum, Teile seiner Familie vor die Tür zu setzen. Vielmehr wollte er damit den Druck von den jungen Schultern vieler seiner Enkelkinder nehmen, indem sie keine Amtsgeschäfte auf höchstem Niveau mehr ausüben müssen.

"Die Kinder sind endlich von den königlichen Fesseln befreit worden", urteilte die Boulevardzeitung Expressen damals. Das fiel allerdings zulasten von Kronprinzessin Victoria und ihrer Familie, die seitdem zu fast omnipräsenten Repräsentanten der schwedischen Royals geworden sind.

Madeleine und der Geschäftsmann O'Neill sind seit mittlerweile neun Jahren verheiratet. Den Lebensmittelpunkt haben die beiden mit ihren Kindern längst über den Großen Teich verlegt. Madeleines royale Pflichten sind aufgrund der Entfernung begrenzt. In der jüngsten Jahresabrechnung des Hofes tauchte sie gar nicht mehr auf. Will heißen: Die Prinzessin und ihr wohlhabender Ehemann stehen finanziell auf eigenen Beinen, Zuschüsse brauchen sie nicht.

Kommentare