Stars
21.11.2018

Nächste Royal-Hochzeit? Prinzessin Beatrice liebt Multi-Millionär

Prinzessin Eugenies ältere Schwester soll seit zwei Monaten einen steinreichen Unternehmer daten.

Nachdem sich bereits Prinzessin Eugenie (28) im Oktober mit ihrem langjährigen Freund Jack Brooksbank getraut hat, scheint nun auch ihre Schwester, Beatrice von York (30), ihren Mr. Right gefunden zu haben.

Prinzessin Beatrice frisch verliebt?

Wie unter anderem der britische Mirror berichtet, soll die Prinzessin seit rund zwei Monaten in einer Beziehung mit dem italienischen Multi-Millionär Edoardo Mapelli Mozzi sein.

Laut einem Insider sollen sich der steinreiche Bauunternehmer und die Britin, die sich bei der Hochzeit ihrer Schwester noch ohne ihren neuen Freund präsentiert hatte, über gemeinsame Freunde kennengelernt haben. Auch wenn sie einander schon seit Jahren kennen, habe es erst kürzlich gefunkt.

Inzwischen scheint die Sache ernster geworden zu sein: So sollen die Prinzessin und der Unternehmer bereits gemeinsam in den Urlaub gejettet sein. "Die beiden verstehen sich blendend", berichtet die Quelle außerdem.

Auch wenn die Beziehung noch nicht offiziell bestätigt wurde - dem Mirror zufolge soll Beatrice, die sich 2016 von ihrem Langzeitfreund Dave Clark getrennt hatte, Eduardo auch schon ihren Eltern, Prinz Andrew und Sarah Ferguson, als ihren neuen Freund vorgestellt haben.

Für die dürfte der Neue ihrer Tochter jedoch kein Unbekannter sein: Edoardo ist der Stiefsohn des 2011 verstorbenen britischen Unternehmers Christopher Shale, der neben dem ehemaligen britischen Premierminister David Cameron auch Beatrices Eltern zu seinem Bekanntenkreis zählte.

Auch Edoardo Mapelli Mozzi verkehrt in der britischen High-Society. Er hat 2007 eine in London ansässige Immobilien-Firma namens Banda gegründet und soll über ein Vermögen von mehreren Millionen Pfund verfügen. Zudem verwaltet der Jungunternehmer seine eigene Charity-Organisation Cricket Builds Hope.

Da wundert es nicht, dass der 30-Jährige von britischen Medien bereits als der ideale Schwiegersohn gehandelt wird. "Ihre Beziehung entwickelt sich schnell und es würde niemanden überraschen, wenn sie sich in Kürze verloben würden", so eine Quelle aus dem Umfeld des vermeintlichen Paares gegenüber der Sun.

Einzig Queen Elizabeth könnte am Neuen ihrer Enkelin vielleicht etwas auszusetzen haben: Edoardo Mapelli Mozzi war nämlich schon einmal verheiratet und hat einen zweijährigen Sohn. Aber bei Herzogin Meghan hat sie ja auch eine Ausnahme gemacht.