Stars
20.08.2018

Morgan Miller: Letztes Foto mit ihrer sterbenden Tochter

Bode Millers Frau postete auf Instagram nun das letzte gemeinsame Bild mit ihrer im Juni ertrunkenen Tochter.

Der Tod von Bode Millers kleiner Tochter Emeline am 10. Juni hatte weltweit schockiert: Das nur 19 Monate junge Mädchen ertrank im Pool von Millers Nachbarn. Mutter Morgan Miller (31) will mit dem letzten gemeinsamen Foto aus dem Krankenhaus andere Eltern vor den Gefahren des Ertrinkens warnen – und vor allem aufrütteln.

Ertrinken ist häufigste Todesursache bei Kindern

Mit dem Bild ihres sterbenden Kindes will Morgan so vielen Eltern wie möglich das unfassbare Leid ersparen, das sie und ihr Mann in den letzten zwei Monaten durchmachen mussten. Das Foto von Emelines letzten Stunden im Krankenhaus ist nichts für schwache Nerven, denn es zeigt Mutter und Tochter unmittelbar nach dem Unfall. Dazu schrieb die 31-Jährige: "Ich wünsche, ich hätte nur noch einen Tag gehabt, um dich zu halten, aber bis dahin gib mir die Stärke, um Bewusstsein zu schaffen, mein Herz. Ich habe dir in dem Moment gesagt, dass du noch immer die Welt verändern kannst, dass du noch immer Berge versetzen kannst. Jeder Schritt, den wir machen, ist wegen dir und Levi. Dein Fußabdruck wird für immer auf dieser Welt bleiben. Ich liebe dich, meine kleine Tochter."

Kinder ertrinken lautlos

Emeline Miller fiel am 9. Juni auf einer Geburtstagsfeier bei Freunden in einen Pool. Einen Tag lang kämpfte die Kleine um ihr Leben. Vergeblich. Die trauernden Eltern Morgan und Bode Miller gehen seither mit ihrem Schmerz an die Öffentlichkeit, um andere Eltern auf die Ertrinkungsgefahr bei Kleinkindern zu warnen.

Nur ein kurzer Moment der Unachtsamkeit

Denn ein einziger, kurzer Moment reichte aus, um das Leben der Millers für immer zu verändern. Die Gartentür war zu dem Zeitpunkt der Tragödie nur einen kleinen Spalt auf – doch der reichte aus, damit die Kleine unbemerkt hindurchschleichen konnte. Mutter Morgan erinnert sich unter Tränen an den schlimmsten Moment ihres Lebens: "Mir blieb das Herz stehen. Ich öffnete die Tür, und sie trieb im Pool. Ich bin sofort hingerannt und reingesprungen" erzählte Morgan in der amerikanischen TV-Show Today. Während der Notarzt auf dem Weg war, versuchten die Eltern verzweifelt ihre Tochter wiederzubeleben. Einen Tag später starb Emmy in den Armen ihrer Mutter im Krankenhaus.

Wichtige Spendenaktion

Seit einigen Wochen sammeln die Millers daher mittels Spendenaktion Geld, welches zur Wassersicherheit beitragen soll. Andere Eltern sollen nicht dasselbe Drama erleben wie sie. Und: Emeline soll so in Erinnerung gehalten werden.

Bode Miller (40) und seine Frau Morgan erwarten gerade ihr drittes gemeinsames Kind. Das Paar hat außerdem noch einen Sohn.