Liz Hurley ist Single. Schon wieder.

Nach nur drei Jahren Ehe reichte Liz Hurley ihre Scheidung von Ehemann Arun Nayar ein. Nun wurden die beiden offiziell geschieden. Man könnte sagen, es hält Liz nicht bei der Liebe.

Jetzt ist es offizell: Model und Schauspielerin Liz Hurley ist wieder Single. Ein Gericht in London sprach heute ihre Scheidung vom indischen Geschäftsmann Arun Nayar aus - in Abwesenheit der Betroffenen. Hurley hatte im Dezember via Twitter die Trennung verkündet: "Fürs Protokoll: Mein Ehemann Arun und ich haben uns vor einigen Monaten getrennt." Hurley und ihr indischer Textil-Millionär waren seit 2003 ein Paar. Der angebliche Grund für die Trennung: der australische Ex-Cricket-Star Shane Warne, mit dem Hurley bereits im Juli 2010 in sehr vertrauten Posen gesichtet wurde. Hier etwa auf dem Pferderennen Glorious Goodwood Races im englischen Chichester, West Sussex, an dem auch Hurleys Pferd Theology an den Start ging. Die mutmaßliche Beziehung Hurleys zu dem als Womanizer bekannten Sportler beschäftigte seitdem immer wieder die Boulevardpresse. Der Flirt mit Warne dauerte nur kurz, da der ehemalige Cricket-Star es mit der Treue nicht so genau nahm. Ihre Ehe zerbrach jedoch. Die Trennung des immer glücklich wirkenden Paares kam überraschend. Erst 2007 hatten Hurley und Nayar  ihre Hochzeit gleich zweimal gefeiert: Zuerst in einer Promi-Zeremonie in einem englischen Schloss, danach in einer traditionellen Hindu-Zeremonie in einem Palast in Indien. Im August 2010 verbrachte die Familie Nayar-Hurley dennoch gemeinsamen Urlaub in St. Tropez. Liz Hurleys Sohn Damian, der aus einer Kurzliaison mit Millionär Steve Bing hervorgeht, wurde von Nayar wie sein eigen Fleisch und Blut angenommen. Gemeinsame Kinder hatte das Paar keine - obwohl der Wunsch durchaus bis zuletzt lebendig war. Anfang 2010 gestand Hurley der Illustrierten Bunte zum Thema Kinderwunsch: "Bisher hatten wir kein Glück - Arun hätte liebend gerne noch eins. Damian möchte keins mehr. Und ich denke, dass es großartig wäre, wenn wir noch eins bekommen würden. Aber wir sind dankbar für das, was wir haben." Bekannt wurde die Britin Liz Hurley eigentlich als Freundin von Schauspieler Hugh Grant - als Schauspielerin konnte - oder wollte? - sie eigentlich nie richtig durchstarten. Aber sie erkannte und nutzte ihren Geschäftssinn und machte als "Model mit Persönlichkeit" und Designerin Millionen. Von 1994 bis 2001 war sie das Gesicht von Estée Lauder. Unter dem Label Elizabeth Hurley Beach gibt sie eigene Bademoden-Kollektion heraus. Neben ihrer Karriere als Model und Designerin versucht sich Hurley nun wieder als Schauspielerin. In der neuen TV-Serie "Wonder Woman" spielt sie die Gegenspielerin der Titelheldin.
(KURIER.at / lyk, apa, Nina Vutk) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?