Stars
22.08.2018

Liebes-Aus mit Millionär: Sylvie Meis ist wieder single

Laut Angaben der Bild-Zeitung hat sich die 40-jährige Moderatorin von ihrem spanischen Millionär getrennt.

Glück in der Liebe sieht anders aus: Erst im April trennte sich Sylvie Meis (40) von dem niederländischen Arzt Sander Klieverik (32), Ende Mai wurde die Blondine händchenhaltend mit dem attraktiven, spanischen Millionär Manuel Campos Guallar (42) auf Ibiza erwischt. Im Juni zeigte sich das Paar dann frisch verliebt beim Finale der French Open in Paris. Nun soll nach nur drei Monaten wieder alles aus und vorbei sein mit dem Chef des beliebten Restaurants Zela auf Ibiza. Die Moderatorin bestätigte gegenüber der Zeitung Bild: "Ich bin Single."

Trauer über Trennung

So traurig es klingt, der Großteil von Sylvies Beziehungen waren leider nicht von Dauer: Ende letzten Jahres ließ die "Supertalent"-Jurorin die Trennung von ihrem Verlobten Charbel Aouad (34) nach zwei Jahren Beziehung verkünden. Im Januar verriet Meis in einem Interview, wie schwer ihr die Trennung damals gefallen war: "Ich habe geweint, als Charbels Schwester seine Sachen abgeholt hat – inklusive des Verlobungsringes." Meis schloss ein mögliches Liebes-Comeback aus: "Charbel und ich sind alt genug, um zu wissen, dass unsere Beziehung keine Zukunft hat. Es gibt keinen Weg zurück."

Während die Beziehung zu Aouad an den verschiedenen Wohnorten ( Hamburg und Dubai) sowie dessen Kinderwunsch zerbrach, hat Meis den aktuellen Trennungsgrund bislang nicht verraten.

Sylvie und die Männer

Auch die medial ausgeschlachtete Trennung vom Vater ihres Sohnes Damián (12), Fußball-Star Rafael van der Vaart (35), hat Spuren hinterlassen. Die beiden waren von 2005 bis 2013 verheiratet.

Derzeit steht die attraktive Blondine als Jurorin für das RTL-Format "Supertalent" wieder vor der Kamera. In der Zeitschrift Das neue Blatt gibt sich Meis optimistisch: "Ich bin mit meiner Arbeit voll ausgelastet. Den Rest meiner Zeit widme ich meinem Sohn und meiner Familie."