Lady Gabriella Windsor wäre beinahe ein großer Fauxpas passiert.

© REUTERS/POOL

Stars
07/09/2019

Lady Gabriella Windsor: Schockmoment bei der royalen Hochzeit

Am Tag ihrer Hochzeit mit Tom Kingston lief nicht alles so glatt, wie die Braut es sich vorgestellt hatte.

von Julia Parger

Vor wenigen Monaten trat Lady Gabriella Windsor mit ihrem damaligen Verlobten Tom Kingston vor den Altar. Bei der Zeremonie lief jedoch nicht alles so makellos ab, wie es nach außen hin schien. Wie die Braut nun verriet, wäre es beinahe zu einem Malheur gekommen.

Schockmoment trübte das Hochzeitsglück

Lady Gabriella Windsor (38) und Finanzier Tom Kingston sagten am 18. Mai "Ja" zueinander. Die Trauung in der St. Georges' Chapel auf dem Gelände von Schloss Windsor hätte nicht romantischer sein können, urteilt man nach Fotos der glücklichen Frischvermählten nach der Zeremonie. 

"Plötzlich spürte ich, wie sich meine Tiara zurückzog"

Dieser besondere Tag verlief für die Braut jedoch nicht gerade reibungslos. Als Windsor den Gang zum Altar entlang schritt, erlitt sie einen Moment des Schreckens. "Plötzlich spürte ich, wie sich meine Tiara zurückzog, und in diesen wenigen nervenaufreibenden Momenten dachte ich, sie würde mit einem allmächtigen Klirren herunterfallen", erinnerte sich die 38-Jährige im Interview mit der britischen Hello!.

Daraufhin sei Lady Gabriella klar geworden, dass die Blumenkinder das Beinahe-Malheur verursacht hatte. "Meine kleinen Brautjungfern waren versehentlich auf meinen sechs Meter langen Schleier aus Tüll getreten. Ich wurde langsamer, bis sie davon runtergegangen waren, aber dann passierte es wieder. Zum Glück hatte mein Friseur die Tiara festgesteckt und sie saß fest", erinnerte sie sich.

Der Schreck war in wenigen Momenten aber wieder vergessen, wie auf den veröffentlichten Hochzeitsbildern zu erkennen ist - auf denen strahlt das glückliche Paar den Fotografen entgegen.

Lady Gabriella Windsor ist die Tochter von Prinz Michael of Kent, einem Cousin der Queen.