Britney Spears

Britney Spears und Sam Asghari

© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
08/04/2022

Kirche dementiert Britney Spears' Hochzeitsaussagen

Spears und ihr Partner Sam Asghari haben sich im Juni vor zahlreichen prominenten Gästen da Jawort gegeben.

Vertreter einer katholische Kirche in Los Angeles dementierten eine Aussage von US-Popstar Britney Spears, wonach sie abgelehnt hätten, deren Hochzeit auszurichten.

Spears hatte kürzlich auf Instagram ihren Frust darüber geteilt, dass es ihr verweigert worden sei, ihr Jawort an ihrem Wunschort auszutragen - weil sie dafür "katholisch hätte sein müssen". In einem inzwischen gelöschten Post schrieb Spears etwa, sie hätte einen "Test" gebraucht. "Sollte die Kirche nicht für alle offen sein???, fragte sie sich und ihre rund 42 Millionen Follower.

Ein namentlich nicht genannter Vertreter der besagten Kirche soll gegenüber dem Promiportal TMZ nun in seiner Stellungnahme angegeben haben, dass Spears die Kirche nie angefragt habe. Zudem müsse "mindestens ein Ehepartner" katholisch sein - dies sei eine allgemeingültige" Grundregel.

Britney Spears und Sam Asghari heirateten schließlich auf ihrem Anwesen im kalifornischen Thousand Oaks. Für Spears war es die dritte Hochzeit - nach einer rasch annullierten Blitzehe 2004 mit ihrem Jugendfreund Jason Alexander und der kurz danach folgenden Ehe mit Tänzer Kevin Federline, mit dem Spears zwei Söhne im Teenager-Alter hat. Model und Fitnesstrainer Asghari hatte sie 2016 am Set ihres Musikvideos "Slumber Party" kennengelernt, im vorigen September hielt er um ihre Hand an.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare