Stars
06.08.2018

Jetzt meldet sich Demi Lovato erstmals zu Wort

Zwei Wochen nach ihrer Überdosis meldet sich die Sängerin mit offenen Worten zurück und bedankt sich für die Unterstützung.

Sängerin Demi Lovato (25) wurde am 24. Juli wegen einer vermeintlichen Überdosis ins Cedars-Sinai-Hospital in Los Angeles eingeliefert und erholt sich seither von den Komplikationen (wie berichtet). Am Sonntag Nachmittag meldete sich der einstige Disney-Star erstmals seit dem Vorfall mit einem sehr offenen Posting auf Instagram zu Wort.

Demi Lovato bedankt sich bei Fans, Ärzten und Familie

"Was ich gelernt habe ist die Tatsache, dass diese Krankheit nicht einfach verschwindet oder sich mit der Zeit auflöst". Gemeint ist damit ihre jahrelange Alkohol- und Drogensucht der "Sorry Not Sorry"-Sängerin. Demi war bereits bereits mehrfach in Therapie - litt aber immer wieder unter diversen Rückfällen, hauptsächlich auch wegen ihrer Gewichtsschwankungen, die ihr seit Jahren zu schaffen machen. "Ich muss weiter daran arbeiten und das überstehen", schreibt die Sängerin weiter und dankt Gott, dass sie noch am Leben ist.

Bei ihren Fans bedankt sie sich für die positiven Gedanken und Gebete, die ihr geholfen hätten, "diese schwierige Zeit zu überstehen". Zum Schluss dankte sie auch dem Krankenhaus-Personal, ihrer Familie und ihrem Team, die ihr in den letzten zwei Wochen stets zur Seite standen: "Ohne sie wäre ich nicht mehr hier und würde diese Zeilen nicht schreiben können". 

Auf dem Weg zur Nüchternheit

Demi schreibt auch, dass es jetzt "Zeit braucht, um wieder zu heilen und auf dem Weg zur Nüchternheit zu kommen". Über viereinhalb Millionen "Likes" brachten Demi bislang ihre ehrlichen Worte ein. " Kämpfe weiter, du bist noch immer ein tolles Vorbild", hieß es in einem Kommentar.