Mel Gibsons Vater ist verstorben

© EPA/CLAUDIO ONORATI

Stars
06/06/2020

Hollywood-Star Mel Gibson trauert um seinen Vater

Hutton Gibson verstarb, wie die "New York Times" berichtet, mit 101 Jahren in Kalifornien.

Der Vater von US-Schauspieler Mel Gibson (64) ist jetzt im Alter von 101 Jahren gestorben. Hutton Gibson sei bereits Mitte Mai in einem Krankenhaus im US-Bundesstaat Kalifornien gestorben, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf Dokumente der zuständigen Behörden.

Von Mel Gibson gibt es noch keine öffentliche Reaktion. Der 1918 im US-Bundesstaat New York geborene Hutton Gibson, der zweimal verheiratet war und insgesamt elf Kinder hatte, brachte seine Familie, mit der er auch eine Zeit lang in Australien lebte, unter anderem mit einem Geldgewinn bei der Quizshow "Jeopardy" finanziell über die Runden.

Hutton Gibson vertrat öffentlich immer wieder antisemitische und extrem konservativ-katholische Ansichten und kritisierte die moderne Kirche.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.