Stars
07.06.2018

Himmlisch absahnen mit Whitney Houstons Bibel

2011 hinterließ die Sängerin dem Vermieter ihres Strandhauses in Newport das heilige Buch. Wert: 95.000 US-Dollar.

Fans aufgepasst: Jene Bibel, die sich ursprünglich im Besitz von Whitney Houston (1963 - 2012) befand, steht nun zum Verkauf. Der Anbieter, ein ehemaliger Vermieter von Houstons Strandhaus in Newport/Kalifornien, möchte für das heilige Buch auch nur astronomische 95.000 US-Dollar haben - umgerechnet 81.000 Euro.

FILE PHOTO: One of four wax figures of deceased singer Whitney Houston sits on display after being unveiled at Madame Tussauds Wax Museum in New York

Bibel aus dem Müll gefischt

Wie "TMZ" berichtet, hatte die 2012 verstorbene Sängerin das Strandhaus von 2009 bis 2011 gemietet. Die Bibel habe er nach Houstons Auszug im Müll gefunden, darunter auch einige Kleidungsstücke und CD's. Er habe damals sofort Houstons Agenten kontaktiert, dieser habe ihm die Sachen aber überlassen.

Handschriftliche Notizen der Sängerin

In der Bibel fänden sich viele handschriftliche Notizen der Sängerin. So dokumentieren einige Seiten wichtige Ereignisse ihres Lebens, darunter die Hochzeit mit Bobby Brown (49) und die Geburt von Tochter Bobbi Kristina 1993.

Das Haus habe er 2012 verkauft und dabei auch alle alten Sachen von Houston entsorgt. Nur die Bibel habe er behalten.  Und diese könnte ihm nun schon bald himmlische Summen einbringen.

Im Moment befindet sich das wertvolle Stück noch im "Moments in Time"-Auktionshaus und wartet auf seinen Verkauf.