Heirat: Queen-Enkelin und Rugby-Profi

Die älteste Enkelin der Queen, Zara Phillips hat am Samstag ihren Langzeitfreund Mike Tindall im Kreis der gesamten royalen Familie in Schottland geheiratet.

Prinz Williams Cousine Zara Phillips heiratete am Samstag ihre Liebe Mike Tindall. Der Queen gefiel’s – aus gutem Grund. In einer "konservativen" Traumrobe von Stewart Parvin – er ist der Lieblingsdesigner der Queen – heiratete die Weltklasse-Reiterin ihre Langzeitliebe... ... , den Rugby-Profi Mike Tindall (32) in Anwesenheit der kompletten königlichen Familie. Der Bräutigam erschien entgegen einiger Gerüchte nicht im schottischen Kilt, sondern traditionell im Frack. Neben der Queen,... ... Prinz Charles samt Camilla,... ... Prinz William und Kate, Prinz Harry, Prinzessin Eugenie und ... ... Beatrice, Zaras Bruder Peter, sowie ihrem Vater Mark Philips mit seiner zweiten Frau Sandy Pflüger, war vor allem die Brautmutter, Prinzessin Anne, bei der einstündigen Zeremonie zu Tränen gerührt. Das Ja-Wort gaben sich Mike und Zara in der ehrwürdigen Canongate Kirche in Edinburgh. Über 400 weiße Rosen schmückten die Kapelle. Anschließend bat das Brautpaar zu einem Empfang im Palace of Holyroodhouse, der offiziellen schottischen Residenz der Königin. Das Schloss liegt nur wenige hundert Meter von der Kirche entfernt. Es gab keine Fernsehkameras in der Kirche. Es sollten auch nicht soviele Menschen einen Blick auf das Brautpaar werfen können. Die Straßen in Edinburgh sind eng. Wie eine britische Modezeitschrift berichtete, hat Stewart Parvin, einer der Lieblings-Modeschöpfer der Queen, die klassisch-elegante Robe von Zara entworfen. Wie erwartet ist die Hochzeit der Weltklasse-Reiterin Zara Phillips und des englischen Rugby-Nationalspielers Mike Tindall, vergleichsweise ruhig abgelaufen - vor allem natürlich im Vergleich zu der Heirat ihres Cousins William mit Kate. Schauplatz warEdinburgh und nicht London, wie bei ihrem Cousin Prinz William. Die komplette königliche Familie war dabei. Begonnen haben die Feierlichkeiten bereits einen Tag zuvor. Auf der royalen Yacht Brittania amüsierte sich das Brautpaar zusammen mit Zaras Familie beim Polterabend. Das Brautpaar selbst wirkte äußerst entspannt und genoss es sichtlich, den Abend mit Familie und Freunden zu verbringen. Zara Phillips zeigte sich in bester Laune und tauschte mit ihrem Bald-Ehemann, dem Rugby-Nationalspieler Mike Tindall ganz öffentlich Zärtlichkeiten aus. Prinz Edward, sein Frau Prinzessin Sophie und die Brautmutter Prinzessin Anne waren mit an Bord und... ... vergnügten sich mit den jungen Royals, die sichtlich ihren Spaß hatten und Mut zur Farbe zeigten. Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie sind dafür bekannt, gerne die Nacht zum Tag zu machen ebenso wie ihr Cousin Prinz Harry. Auch das frisch vermählte Paar William und Kate schien viel Spaß zu haben in der illustren Runde. Die schöne Herzogin bezauberte an der Seite ihres Liebsten in einem grünen Kleid mit halblangen Ärmeln. Zara Phillips ist so ganz anders als die übrige royale Riege des Buckingham Palastes. Gerne wird sie in den Boulevard-Medien als "königliche Rebellin" dargestellt. Mit 17 trug sie ein Zungenpiercing. Auf Pferderennen in Ascot unterhält sie sich lieber mit den Jockeys anstatt mit den Damen der feinen englischen Gesellschaft. Und sie trinkt ihr Bier im Pub gerne aus der Flasche - darüber ist die Queen mit Sicherheit "not amused". Nichtsdestotrotz gilt sie als die Lieblingsenkelin der Queen. Die 30-Jährige ist die Tochter von Prinzessin Anne und deren geschiedenen Mann Mark Phillips. Sie ist die Nummer 13 in der Thronfolge. Die Braut: "Miss Zara" - die Reiterin

"Williams Hochzeit war großartig, aber meine wird ganz anders", verriet Zara Phillips vor ihrer Trauung. Aus gutem Grund: Die Enkelin der Queen trägt keinen königlichen Titel, ihre Eltern bestanden darauf. Sie ist nicht Prinzessin, sondern schlicht "Miss Zara". Gut so. Zara konnte sich im Vergleich zu ihren Cousins frei entwickeln. Früh entdeckte die Tochter von Prinzessin Anne ihre Liebe zu Pferden. Seit der Kindheit ist sie begeisterte Reiterin. 2006 wurde die gelernte Physiotherapeutin, die ihr Geld heute mit Werbeverträgen verdient, in Aachen erstmals Weltmeisterin im Vielseitigkeitsreiten. Der Bräutigam: Mike Tindall – der Bulle

Der große Zwei-Zentner-Mann ist Rugby-Nationalspieler und kommt aus mittelständischen Verhältnissen. Seine Mutter ist Sozialarbeiterin, sein Vater musste seinen Job als Bankdirektor wegen einer Parkinson-Erkrankung aufgeben. Bei der durften die beiden erstmals die Queen kennenlernen. Mike hat einen Bruder, Ian, der vor zwei Monaten geheiratet hat. Der Rugby-Star lernte Zara Phillips vor acht Jahren kennen und lieben. Das Paar lebt seither in einer großen Villa in Gloucestershire. Mike soll kein Kind von Traurigkeit sein: Gerne zieht der 32-Jährige feuchtfröhlich mit seinen Team-Kollegen um die Häuser.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?