Heiner Lauterbauch sagt über sich selbst, er sei trotz seiner "Veranlagung zum Fremdgehen" ein Familienmensch.

© pps.at

Stars
01/11/2019

Heiner Lauterbach: "Habe durch mein Fremdgehen viele verletzt"

Der deutsche Schauspieler zeigt sich reumütig über seine Seitensprünge in der Vergangenheit.

Schauspieler Heiner Lauterbach (65) sprach in einem Interview über seine "untreuen Zeiten" und riet anderen vom Fremdgehen ab. Er selbst bereue seine Fehltritte.

Lauterbach: "Seitensprünge sind stressig"

"Ich habe durch mein Fremdgehen ziemlich viele Menschen verletzt, Frauen wie Männer, das bereue ich", erzählte der Mime gegenüber der Zeitschrift BUNTE. Er verriet weiter, es habe ihm viel Stress bereitet, fremdzugehen. Lauterbach habe bei jedem Telefonanruf befürchtet, seine Untreue werde aufgedeckt.

Schauspieler hatte "permanent ein schlechtes Gewissen"

Der Stress fange aber erst so richtig an, wenn die Affäre beendet ist, meinte Lauterbach aus seinen "untreuen Zeiten" zu wissen: "Man hat permanent ein schlechtes Gewissen und läuft immer Gefahr aufzufliegen".

Die größte Gefahr diesbezüglich wären laut dem Schauspieler Zettel, die aus der Tasche fielen oder Schminke am Kragen seines Hemdes. Auch, dass es früher kein Handy gab, war für Seitensprünge Lauterbach zufolge ein Stressfaktor: "Früher gab's noch kein Handy, da wurde auf dem Festnetz angerufen, wo du immer zusammengezuckt bist, wenn deine Frau ranging."

"Doppelleben ist eine unbefriedigende Vorstellung"

Der Schauspieler sei trotz seiner "Veranlagung zum Fremdgehen" ein Familienmensch. Er genieße "diesen Schutz und diese Harmonie". Die Vorstellung eines Doppellebens befände Lauterbach heute als sehr unbefriedigend.

Heiner Lauterbach ist seit 2001 mit Viktoria Skaf verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder, Maya und Vito. 1996 bis 2000 war der Schauspieler mit seiner Berufskollegin Jenny Elvers liiert. Zuvor war er mit der Schauspielerin Katja Flint verheiratet. Aus dieser Ehe stammt ein weiterer Sohn, Oscar.