© ProSieben/Marc Rehbeck

Stars
05/27/2021

GNTM-Gewinnerin steht fest: Twitter rastet wegen Soulins Rauswurf aus

Heidi Klum kürte am 27. Mai "Germany‘s Next Topmodel" 2021. Alle Details zum großen Finale.

Soulin, Alex, Dascha und Romina haben es nach wochenlangem Wettstreit ins große GNTM-Finale geschafft. Am Donnerstag war es soweit: Da entschied Heidi Klum, wer "Germany's Next Topmodel 2021" wird.

Romina, Soulin, Dascha, Alex: Wer holt den Titel?

Im Internet wurde bereits im Vorfeld darüber spekuliert, wer den Titel holen könnte. Das letzte Wort hatte am Ende aber wie immer ganz allein GNTM-Chefin Heidi Klum, die die Moderation des Finales erstmals ohne Gastjuror an ihrer Seite absolvierte.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Dafür bekam Klum Unterstützung von Mareike, die in der diesjährigen Diversity-Staffel unter den Kandidatinnen war, aber bereits vor einigen Wochen rausgeflogen ist. Die freche Ex-Teilnehmerin hatte die Ehre, backstage zu moderieren.

Finale-Auftakt mit "Tokio Hotel"

Zu Beginn des Finales, das wie schon letztes Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ohne Live-Publikum stattfand, gaben die vier Auserwählten in knalligen Kreationen einmal mehr ihre Laufsteg-Fertigkeiten zum Besten. Heidi schwebte mit einem meterlangen Kleid in der Höhe, während unter ihr "Tokio Hotel" einen Live-Auftritt zum Auftakt der Finalshow absolvierten und Heidis Mädchen beim Laufen über den Catwalk den Beat vorgaben.

Klum streute den vier Finalistinnen fleißig Rosen - die Outfits der Kandidatinnen kamen aber nicht bei allen Zuschauern gut an. Und auch Heidi Klums erster modischer Auftritt des Abends wurde auf Twitter spöttisch kommentiert.

Als nächstes wurden Familie und Partner der Finalistinnen via Videocall ins Studio geschaltet. Heidi Klum versuchte, Rominas Freund Stefano Zarella einen Heiratsantrag zu entlocken, doch der weigerte sich, ausgerechnet in Heidis Live-Show um die Hand seiner Liebsten anzuhalten.

Romina flog nach Superhero-Walk

Es folgte die erste Einzel-Performance des Abends. Romina verkörperte das Feuer und stolzierte mit zwei Flammen-Flügeln als Feuer-Engel über den Laufsteg. "Ich sehe wirklich, wie sehr du für diesen Job brennst", stellte Heidi freudig fest, die vollauf begeistert von Rominas Darbietung war.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Als nächste "Superheldin" trat Soulin auf, bei deren Performance der Catwalk in grünes Licht gehüllt wurde. "Ich muss sagen, es hätte mich sehr gewundert, wenn das heute nicht funktioniert hätte. Ganz toll", lobte Heidi die ehrgeizige Kandidatin.

Dascha trat als energische Donnergöttin auf. "Du hast so eine Mega-Energie", schwärmte die GNTM-Chefin von dem Curvy-Model.

Alex als "The Heart" versprühte auf dem Catwalk im tief ausgeschnittenen Kleid sinnliche Vibes im Jessica Rabbit-Stil. Im Vergleich zu den anderen Kandidatinnen fiel ihre Performence jedoch etwas schläfrig aus. "Du hast immer so eine gewisse innere Ruhe. Wie machst du das bloß", lautete Heidis Kommentar, die nach der Superhelden-Show auch schon die erste Entscheidung des Abends traf.

Sie verabschiedete sich als erstes von Romina. "Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg in deiner Karriere", gab Heidi ihr auf den Weg mit.

Soulin belegt Platz 2: Twitter rastet aus

Bei der nächsten Einzel-Performance mussten die Finalistinnen allerhand Hindernisse auf dem Catwalk überwinden: Einen künstlichen Regenschauer, ein Hamsterrad, ein Laufband und eine Windmaschine.

Alex lief als Erste, gefolgt von Soulin und Dascha, die bei ihrem Walk etwas ins Wanken kam. Da nur eine "Germany's Next Topmodel" werden kann, rollte schon der nächste Kopf. Diesmal traf es Soulin.

Die Überfliegerin der diesjährigen Staffel wurde damit Dritte - was auf Twitter für Protest sorgte. Viele haben die ehrgeizige Syrerin bereits auf dem Gewinnerpodest gesehen. "Das kam unerwartet", meinten zahlreiche Twitter-Nutzer. "Zumindest Platz 2" hätte "Queen Soulin" verdient, so eine Userin.

Live-Video-Dreh zu "Tokio Hotel"-Song

Schließlich mussten Dascha und Alex in mit Blumen verzierten Kleidern und opulentem Blumenkopfschmuck gegeneinander antreten. Man hat schon energetischere Topmodel-Finale-Einlagen gesehen. Dass die beiden Teilnehmerinnen während ihrer Performance einen Quick-Change hinlegen und sich vasenartige Kleider überziehen mussten, machte den letzten Entscheidungs-Walk der Live-Show auch nicht spannender.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Was folgte, hat es bisher aber noch nie in einem GNTM-Finale gegeben: "Tokio Hotel" produzierten in drei Minuten das Musikvideo zu ihrem neuen Song "Behind blue eyes". Dascha und Alex bekamen die Aufgabe, darin zu performen. "Wenn wir es verkacken, dann haben wir es verkackt", bangte Frontman Bill Kaulitz vor dem TV-Experiment, während Heidis Ehemann Tom nach vollendetem Musikvideodreh von seiner Gattin - wenig überraschend - abgeschmust wurde.

Alex ist "Germany's Next Topmodel", Dascha auf Platz 2

Nach einer Werbeunterbrechung folgte der letzte Walk der Live-Show: Dascha und Alex schweben mit feuerwerksprühenden Flügeln und silbernen, semitransparenten Roben über den nebelverhangenen Laufsteg entlang.

Die Performance verläuft schleppend, es wird mühsam. Dann, endlich, ist es soweit: Heidi Klum verrät, wer auf dem Cover der Harper's Bazaar zu sehen sein wird. "Germany's Next Topmodel 2021 ist Alex", verkündet sie schließlich - womit Dascha Platz zwei belegt.

"Es ist eine Überforderung, ich habe absolut nicht damit gerechnet, den Titel nachhause zu nehmen", gestand die stolze Gewinnerin in ihrem ersten Interview nach dem Finale in der Prosieben-Sendung Red. "Ich kann überhaupt nicht damit umgehen", so Alex nervös, die als erstes Transgendermodel den Titel in Heidis Show geholt hat. Den Sieg hätte sie aber auch den anderen Finalistinnen gegönnt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.