Stars 12.06.2014

Falschmeldung: Die absurdesten Promi-Gerüchte

© Bild: REUTERS

Nicht alles, was über Promis geschrieben wird, ist auch wahr.

1 / 24
©REUTERS

Kim Basinger wäscht sich ihre Haare mit Evian Wasser
Jahrelang wurde in verschiednen Gazetten behauptet, eines von Kim Basingers Beauty-Geheimnissen sei, dass sich die Schauspielerin ihre Haarpracht mit dem Edelwässerchen Evian wasche.

©AP

Darauf angesprochen, antwortete Basinger auf Welt.de: "Evian sollte mir für dieses Gerücht langsam mal ein kleines Vermögen überweisen, so hartnäckig hält es sich. Aber belassen wir es einfach bei einem klaren Nein." Kim wäscht also auch nur mit Leitungswasser.

©AP/Dan Hallman

Tom Cruise wurde von Scientology verkuppelt
Cruise wurde seit seiner Scheidung schon mit mehreren Damen in Verbindung gebracht. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Tom Cruise vor einigen Monaten mit Laura Prepon verkuppelt wurde - von ihrem gemeinsamen Scientology-Guru.

©Reuters

Der Star Prepon ("Die Wilden Siebziger") meinte dazu: "Es ist einfach nur lustig, was sich manche Leute ausdenken. Angeblich soll ich mich ja mit Tom Cruise verabreden. Und er will nicht, dass ich in meiner Serie eine lesbische Frau spiele, weil ich Scientologin bin. Das ist komplett erfunden. Woher bekommen die Leute diese Geschichten?"

©Universal Music

Justin Bieber an Krebs erkrankt
Die geschmacklose Lüge, dass Justin Bieber an Krebs erkrankt sei, machte 2012 die Runde. Wer die Gerüchte in die Welt gesetzt hat, ist bis heute unklar.

©AP/Lynne Sladky

Sein Bodyguard sprach daraufhin Klartext und antwortete auf die Frage, ob Bieber Krebs habe, mit einem genervten "Nein".

©dapd

Michael Jackson schlief in Sauerstoffzelt
Über Jacko ranken sich viele Gerüchte und Legenden, immerhin hatte der King of Pop einen exzentrischen Lebenstil wie ihn nicht viele pflegten. Dass Michael Jackson in einem Sauerstoffzelt geschlafen haben soll, um sich jung zu halten, verwunderte damals nicht allzu sehr.

©epa pool/Mata

epa pool/MataARCHIV - Michael Jackson am 24.05.2005 in Santa Maria. Vor drei Jahren, am 25.06.2009, erklärten6;rzte rzte Michael Jackson f#2tot. Doch mit dem Säng28;nger ist immer noch Kasse zu machen. Foata dpa (zu dpa-Korr. «#171«Dritodestagestag v

©dapd

Cher hat sich zwei Rippen entfernen lassen
Was tut man nicht alles für die Schönheit. Cher zumindest macht ziemlich viel und lässt sich regelmäßig vom Onkel Doktor verschönern, das gibt sie selbst zu. Vor einigen Jahren wurde dann auch gemunkelt, die Sängerin habe sich zwei Rippen entfernen lassen, um eine schmalere Taille zu bekommen.

©dapd

In einem Interview mit dem Spiegel sagte sie: "Ich begann mir Sorgen zu machen, dass die Leute wirklich glaubten, ich würde mir meine Rippen entfernen lassen." Die Vermutung stellte sich als absoluter Quatsch heraus.

©AP/John Shearer

Beauty-Doc unterstellt Stewart Brust-OP
Kristen Stewart habe sich ihre Oberweite von einem A-Cup auf ein C-Körbchen pimpen lassen, behauptete ein Schönheitschirurg im Star-Magazin 2012.

©AP/Francois Mori

Was die 24-jährige Stewart von Beauty-OPs hält, sagte sie einige Monate nach der Unterstellung: "Ehrlich: Es gibt weiß Gott wichtigere Dinge im Leben als diesen oberflächlichen Scheiß. Mir tun die Leute leid, die allen Ernstes eine Operation in Kauf nehmen, um schöner auszusehen."

©dapd

Lopez hat ihren Hintern versichert
Für eine an sich schon unglaubliche Summe von einer Milliarde Dollar soll sich J.Lo ihren Hintern versichert haben lassen.

©dapd

Lopez sagte zu der Neuigkeit lediglich, dass sie sie "lustig" findet.

©APA/FRANZ NEUMAYR

Teri Hatcher - VW-Bus für Sex
Weniger lustig fand Teri Hatcher einen Artikel in der Sun, wonach die Schauspielerin einen VW-Bus vor ihrem Haus stehen hat, den sie ausschließlich für Schäferstündchen nutze.

©REUTERS

Hatcher war entzürnt über den Schwachsinn, den die Zeitschrift fabriziert hatte. Anschließendes Statement der Sun: "Obwohl wir die Geschichte in gutem Glauben veröffentlicht haben, sehen wir nun ein, dass der Artikel vollkommen unkorrekt war. Wir entschuldigen uns bei Ms. Hatcher für die entstandene Peinlichkeit".

©rts

Clint Eastwood ist der Sohn von Stan Laurel
Clint Eastwood soll der Sohn von Komiker Stan Laurel sein. In gleich zwei Artikeln wurde diese Info veröffentlicht. Es gäbe eine starke äußere Ähnlichkeit zwischen den beiden und auch das Geburtsdatum von Laurel-Sohn und Eastwood seien die gleichen.

©EPA

Clint dazu: "Meine Mutter war ganz hysterisch. Sie sagte: 'Ich hab den Mann immer bewundert, aber ich habe ihn weder getroffen noch sein Kind zur Welt gebracht.'"

©EPA

Sharon Stone - Botox für 8-jährigen Sohn
Sharon Stone gönnt sich vermutlich alle paar Monate eine Ration Botox - mit 56 ist man sonst kaum so faltenfrei. Dass sie ihrem 8-jährigen Adotpivsohn Botox gegen Schweißfüße spritzen lässt, stimme aber nicht, so Sharon erzürnt.

©REUTERS

Ihr Ex-Mann hatte die Vermutung angeblich vor Gericht beim Sorgerechtstreit über die gemeinsamen Söhne kundgetan.

©dapd

Tom Jones lässt Brusthaare versichern
Die Sex-Bombe habe seine Brusthaare für sieben Millionen Dollar versichern lassen, machte in Hollywood und in der restlichen Welt die Runde.

©REUTERS

So viel wert ist ihm die heute ergraute Behaarung dann aber doch nicht: "Keine derartige Police existiert oder wurde in Betracht gezogen. Wir nehmen an, es handelt sich nur um einen kleinen Spaß", erklärte Jones.

©REUTERS

Cameron Diaz wäscht ihr Gesicht mit Mineralwasser
Basinger wäscht ihre Haare mit Evian, Cameron Diaz damit ihr Gesicht. Diese Infos hat wohl die Marketing-Abteilung der Mineralwasser-Marke selbst gestreut.

©dapd

Cameron scherzte darüber: "Das ist das Verrückteste, was ich je gehört habe. Ich benutze ja noch viel mehr andere Mineralwasser-Marken zum Waschen meines Gesichts."

Erstellt am 12.06.2014