┬ę EPA/NINA PROMMER

Stars
12/07/2021

Evan Rachel Wood: Marilyn Manson drohte, ihren Sohn zu missbrauchen

Die Schauspielerin Evan Rachel Wood war einst mit Skandalrocker Manson liiert. Nun behauptet sie, er habe ihren Sohn bedroht.

Evan Rachel Wood erhebt erneut schwere Vorw├╝rfe gegen Rockstar Marilyn Manson. Die Schauspielerin behauptet, Angst um ihren achtj├Ąhrigen Sohn Jack Matfin Bell zu haben. Laut von der Daily Mail ver├Âffentlichten Akten aus dem Sorgerechtsprozess gegen Woods Ex-Mann Jamie Bell soll die 34-J├Ąhrige ihrem Ex-Partner Manson vorwerfen, ihr Kind bedroht zu haben.

Manson soll Evan Rachel Woods Sohn bedroht haben

Aus Angst vor Marilyn Manson sei der "Westworld"-Star von Los Angeles nach Nashville gezogen. Der Musiker soll gedroht haben, ihren Sohn sexuell zu missbrauchen, hei├čt es in den Gerichtsdokumenten ├╝ber den Grund f├╝r den Ortswechsel. 

Jamie Bell soll seiner Ex-Frau vorwerfen, ihm den Kontakt zum gemeinsamen Sohn durch den Umzug vorenthalten zu wollen. Doch Evan Rachel Wood soll vor Gericht ausgesagt haben: "Ich hatte erfahren, dass Manson in Sexsklaverei und Menschenhandel von Minderj├Ąhrigen involviert sein soll. Diese neuen Erkenntnisse und die laufenden kriminellen Ermittlungen gegen ihn, haben mich noch mehr um die Sicherheit unseres Kindes f├╝rchten lassen."

Evan Rachel Wood geh├Ârt zu einer Reihe von prominenten Frauen, die behaupten, in der Vergangenheit von Manson sexuell misshandelt worden zu sein. "Ich wurde einer Gehirnw├Ąsche unterzogen und durch Manipulation zur Unterwerfung gebracht", warf Evan Rachel Wood dem Musiker au├čerdem vor, den sie als "gef├Ąhrlich" bezeichnet. Anschuldigungen, die Marilyn Manson kategorisch bestreitet. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.