© APA/AFP/POOL/DOMINIC LIPINSKI

Stars
04/24/2019

Erstes Interview nach Geburt: Pippa verrät Lieblingsaktivität ihres Babys

Die Schwester von Herzogin Kate hat zum ersten Mal seit der Geburt über ihren sechsmonatigen Sohn Arthur gesprochen.

von Elisabeth Spitzer

Sechs Monate nach der Geburt ihres Sohnes Arthur hat Pippa Middleton nun über ihr neues Leben als Mama gesprochen. Für die Fitness-Kolumne der Zeitung Waitrose Kitchen gab die 35-Jährige nun ein Interview, in dem sie erstmals über ihr Baby sprach.

Pippa: Sohn Arthur lernt schon fleißig Schwimmen

Mit gerade einmal sechs Monaten habe Arthur bereits ein ziemlich sportliches Hobby. "Seit er vier Monate alt ist, bringe ich ihm das Schwimmen bei. Das gibt ihm Sicherheit im Wasser und macht ihm Spaß", erzählte die Schwester von Herzogin Kate, die selbst als Sportskanone gilt. Sie ist sich sicher: "Wassersport ist das beste Training für Babys."

Einen angenehmen Nebeneffekt hat das Schwimmen außerdem: "Das Training garantiert einen ruhigen Mittagsschlaf", verriet die 35-Jährige. Zudem habe die Bewegung die Verdauung des Babys verbessert.

Bereits während der Schwangerschaft ging Pippa regelmäßig schwimmen, um fit zu bleiben. Das sei die beste Training gewesen, erklärte sie. "Es ist beruhigend zu wissen, dass es während er Schwangerschaft sicher ist und dass man, nicht wie bei vielen anderen Sportarten, so viel ändern oder anpassen muss", so Pippa.

Pippa ist seit 2017 mit dem Londoner Investment-Banker James Matthews verheiratet. Wie auch Herzogin Kate brachte sie ihren Sohn im Lido Wing des St. Mary’s Hospital zur Welt. Während der Schwangerschaft hielt sich Pippa zudem mit Tennis fit, was in Großbritannien zum Teil für Kritik gesorgt hatte. Doch auch da versichterte Pippa, dass sie sicherstellen würde, ihr Baby während des Trainings nicht zu gefährden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.