Weil er sich den Text nicht merken konnte, verlor der ehemalige "Harry Potter"-Star eine Rolle.

© pps.at

Stars
04/23/2019

"Dumbledore"-Darsteller verliert TV-Rolle wegen Gedächtnislücken

Michael Gambon wird nicht in einer neuen Comedy-Show mitspielen. Er soll Schwierigkeiten damit haben, sich Texte zu merken.

von Julia Parger

Sir Michael Gambon (78) habe wegen seiner Gedächtnislücken seine Rolle in einer neuen Comedy-Serie verloren, nachdem er seinen Text immer wieder vergessen hatte. Das berichten britische Medien.

Ein Insider erzählte, dass der britische Schauspieler zwar beim Dreh der Pilotfolge der zehnteiligen TV-Show "Breeders" mit dabei war, ihm seine Rolle aber abgesprochen wurde.

"Michael ist ein unglaublicher Schauspieler und war extrem beliebt am Set. Aber das Alter scheint ihm zuzusetzen, und er hatte Probleme mit dem Drehbuch. Der Text blieb nicht hängen, wie er es normalerweise tat", verriet die Quelle aus dem Umfeld des Schauspielers gegenüber der Daily Mail.

Ein Sprecher des Senders Sky erklärte, dass Sir Michael Gambon nicht bei der Serie mitwirken werde. Gründe dafür wollte dieser jedoch keine nennen. Auch der Schauspieler selbst äußerte sich nicht dazu.

Bereits vor einigen Jahren beendete Sir Michael Gambon seine Karriere am Theater. Er hatte schon damals Probleme damit, sich seine Texte zu merken. Der ehemalige "Harry Potter"-Star befürchtete, an Alzheimer zu leiden.

Vor mittlerweile vier Jahren erklärte Gambon in einem Interview, dass er sich von Spezialisten hatte untersuchen lassen - diese bestätigten, dass er nicht an Alzheimer erkrankt sei. Trotzdem entschied sich der Schauspieler dazu, ein Hörgerät zu tragen, durch das ihm jemand im Fall des Falles seinen Text durchgeben könne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.