Felix Jaehn beim Donauinselfest 2019.

© APA/HERBERT P. OCZERET

Stars
07/23/2019

DJ Felix Jaehn fühlt sich seit seinem Coming-Out endlich "frei"

Der Star-DJ outete sich im Februar 2018 als bisexuell. Seitdem seien negative Gefühle von ihm abgefallen.

DJ Felix Jaehn (24, "Ain't Nobody") hat vor seinem Coming-out versucht, Interview-Fragen zu seinem Privatleben auszuweichen. "Das Problem daran war, dass ich ein Teil von mir versteckt habe. Man entwickelt dann Muster, weicht aus, baut sich Mauern auf, verändert das Sprechen", sagte Jaehn.

"Ich habe sogar Bewegungen auf der Bühne angepasst, um unauffälliger zu wirken. Das ist ein unglaublicher Stress und unfassbarer Druck, wenn man ständig das Gefühl hat, gleich 'ertappt' zu werden. Jetzt freue ich mich, dass ich das nicht mehr habe, sondern frei und fröhlich bin", sagte der Künstler.

Der Musikproduzent aus Mecklenburg-Vorpommern hatte im Februar 2018 in einem Artikel des Zeit-Magazins erklärt, bisexuell zu sein. An diesem Samstag tritt Jaehn, dessen aktuelle Single "Love On Myself" über die Liebe zu sich selbst handelt, erstmals beim Berliner Christopher Street Day auf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.