© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Stars
08/16/2021

Clarke und Momoa: Wiedersehen bei den Game of Thrones-Stars

Die letzte Folge der Reihe wurde im Mai 2019 ausgestrahlt.

Auch nach dem Abschluss der Fantasysaga "Game of Thrones" hängt Schauspielerin Emilia Clarke noch an ihrer Rolle der Daenerys Targaryen. "'Game of Thrones' hat zehn Jahre meines Lebens bestimmt. Ich habe sie noch nicht begraben", sagte sie einmal der Deutschen Presse-Agentur.

Die Britin hatte 2009 ihr Schauspielstudium beendet und bekam kurz danach die Rolle der Drachenmutter, die zu den Lieblingen der Fans zählte. "Ich habe zehn Jahre mit diesen Leuten verbracht und sie so lange verkörpert. Habe diese großen Fernsehmomente mitgeschaffen und bin plötzlich erkannt worden auf der Straße. Das ist echt viel", erklärte Clarke. "Es wird also noch viele Momente in meinem Leben geben, wo ich mich daran zurückerinnere." Auch an ihre Schauspielkollegen denkt die heute 34-Jährige gerne zurück. Nun kam es zum Wiedersehen zwischen einigen der "GoT"-Stars, wie Clark ihren Followern auf Instagram zeigte. Dort hatte sie ein Foto gepostet, dass sie gut gelaunt gemeinsam mit Jason Momoa ("Khal Drogo") zeigt.

 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auch er veröffentliche Fotos des Abends. "Mond meines Lebens", du bist wundervoll und ich werde dich immer lieben, kommentierte er seinen Post. Gemeinsam feierte man den Geburtstag von David Benioff, "Drehbuchautor von Game of Thrones".

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die achte und letzte Staffel der preisgekrönte Fantasy-Saga war im Mai 2019 ausgestrahlt worden. Acht Jahre lang hatte "GoT" Fans auf der ganzen Welt gefesselt.

Als das Ende dann näher rückte, wurde es bei "Game of Thrones" auch für die Stars emotional: "Ich habe geweint", sagte Emilia Clarke dem US-Magazin Entertainment Weekly über den Moment, als sie das finale Drehbuch gelesen habe. "Ich habe meine Schlüssel und mein Handy genommen, bin raus aus dem Haus und habe mir Blasen gelaufen. Ich bin erst nach fünf Stunden zurückgekommen."

Auch wenn die finale Staffel von vielen Anhängern kritisiert und eine Online-Petition für neue Drehbücher von Hunderttausenden unterstützt wurde, gab es in sozialen Medien viel Lob für den Abschluss der Saga. "Letztlich war die Folge genau das, was sich alle erhofft hatten. Ein richtig genialer und episch produzierter Abschluss einer fantastischen Serie", twitterte ein Fan. "Trotz der gehetzten Staffel war es doch ein sehr schöner Abschied von geliebten Charakteren voller Emotionen", meinte ein anderer.

Die Fans können aber nach dem Abschied auf weitere Fantasy-Geschichten hoffen, die an die Kultserie anknüpfen. HBO hat bereits einen Ableger geplant, der Tausende Jahre vor den Ereignissen bei "GoT" spielt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.