Chris Brown

© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars

Chris Brown: Frau unter Drogen gesetzt und vergewaltigt?

Chris Brown sieht sich mit einer Millionen-Klage wegen vermeintlichen sexuellen Missbrauchs konfrontiert.

01/28/2022, 11:04 AM

US-S√§nger Chris Brown sieht sich mit schweren Vorw√ľrfen konfrontiert. Laut TMZ behauptet eine Frau, der ehemalige Freund von S√§ngerin Rihanna habe sie auf einer Party auf einer Yacht unter Drogen gesetzt und anschlie√üend vergewaltigt. Sie soll Anzeige erhoben haben. Nun drohe dem Musiker ein Prozess, der ihn dem Bericht zufolge 20 Millionen Dollar kosten k√∂nnte. 

Schwere Vorw√ľrfe gegen Chris Brown

Eine Frau namens Jane Doe die von sich behauptet, eine professionelle Choreografin, T√§nzerin, Model und Musikerin zu sein, behauptet, Brown sei innerhalb weniger Minuten von einem freundlichen Umgang zu einer Vergewaltigung √ľbergegangen. 

Der Vorfall soll sich am 30. Dezember ereignet haben. Sie sei von Brown auf eine Yacht-Party gelockt worden. Laut TMZ vorliegenden Dokumenten behauptet Doe, der Rapper habe das Telefon einer Freundin gepackt, mit der sie per Videocall telefonierte, und habe sie aufgefordert, so schnell wie m√∂glich zu Diddys Haus auf Miamis Star Island zu kommen.

Die Haus-Party wurde auf einer Yacht fortgesetzt. Als sie dort ankam, habe Brown ihr etwas zum Trinken angeboten und sie auf der Yacht in Richtung des K√ľchenbereichs gef√ľhrt. In den Dokumenten behauptet Doe, sie sei mit Brown in die K√ľche gegangen, wo er ihr ein Mixgetr√§nk gegeben habe. Sie h√§tten sich unterhalten. Nachdem Brown ihren Becher ein zweites Mal gef√ľllt hatte, habe sie angeblich "eine pl√∂tzliche, unerkl√§rliche Bewusstseinsver√§nderung" gesp√ľrt.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir w√ľrden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Laut der Klage behauptet die Frau, sie habe sich "desorientiert" und "k√∂rperlich instabil" gef√ľhlt. Sie habe angefangen, einzuschlafen und wieder aufzuwachen. In diesem Zustand soll sie von Brown in ein Schlafzimmer gef√ľhrt worden sein - w√§hrend sie "unter Drogen" und im Halbschlaf gewesen sei. Im Schlafzimmer soll Brown die T√ľr hinter sich verschlossen haben und habe ihr verwehrt zu gehen. Er habe ihr Bikinih√∂schen ausgezogen und begonnen, sie zu k√ľssen. Sie habe gemurmelt, er solle aufh√∂ren, doch Brown soll nicht aufgeh√∂rt und sie vergewaltigt haben. 

Nachdem der 32-J√§hrige in ihr ejakuliert haben soll, sei er aufgesprungen und habe verk√ľndet, er sei "fertig".

Am Tag darauf soll Brown seinem vermeintlichen Opfer zudem eine SMS geschrieben haben und sie aufgefordert haben, die Pille danach zu nehmen. Sie sei verzweifelt gewesen und habe dies dann auch getan. Die mutma√üliche Vergewaltigung habe sie emotional sehr belastet, wirft die Kl√§gerin dem Musiker vor. 

Jane Doe soll Chris Brown auf Schadensersatz in H√∂he von 20 Millionen Dollar geklagt haben. Zu den Vorw√ľrfen hat sich Brown bisher nicht ge√§u√üert. 

Wir w√ľrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Chris Brown: Frau unter Drogen gesetzt und vergewaltigt? | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat