© Richard Corkery/NY Daily News Archive via Getty Images

Stars
01/14/2022

Britney Spears: Öffentlicher Streit mit Schwester Jamie Lynn artet aus

Jamie Lynn Spears erhob in einem Interview Vorwürfe gegen Britney. Nun teilt diese gegen ihre Schwester aus.

Nicht nur mit ihrem Vater Jamie Spears ist Britney Spears auf Kriegsfuß. Nachdem im November des vergangenen Jahres ihre Vormundschaft durch diesen nach 13 Jahren beendet wurde, ist sich die Sängerin mit ihrer jüngeren Schwester Jamie Lynn Spears öffentlich in die Haare geraten. 

Jamie Lynn Spears: Tränen in Interview über Schwester Britney

Schon seit Jahren sollen die beiden keinen Kontakt mehr haben. Britney Spears hatte ihrer Schwester in der Vergangenheit des Öfteren vorgeworfen, sich während der langjährigen Vormundschaft durch ihren Vater von Jamie Lynn hintergangen gefühlt und sich von ihr mehr Unterstützung gewünscht zu haben.

Der Streit zwischen Jamie Lynn und Britney Spears hat sich zuletzt weiter zugespitzt. Bereits Anfang des Monats hatte Britney Spears ihre Schwester auf Instagram entfolgt. Gegenüber dem Magazin People wehrte sich Jamie Lynn Spears gegen Behauptungen, ihre Schwester nicht unterstützt zu haben. "Ich habe immer nur versucht, hilfreich zu sein", verteidigte sie sich. Das Gegenteil zu behaupten, sei "komplett lächerlich".

In einem explosiven Interview bei "Good Morning America" gab Jamie Lynn Spears diese Woche weitere Einblicke in ihr Zerwürfnis mit ihrer Schwester Britney. Der ehemalige Kinderstar bewarb in der Sendung seine neuen Memoiren "Things I Should Have Said" - und kam unter anderem auf die Vormundschaft, Brinteys Rechsstreit gegen ihren Vater und ihre schwesterliche Beziehung zu sprechen. Während des Interviews kämpfte Jamie Lynn zum Teil gegen Tränen an. 

"Ich liebe meine Schwester", beteuerte sie. Als die Moderatorin daraufhin nachfragte, ob die Beziehung zwischen ihnen immer noch kompliziert sei, bestätigte die 30-Jährige: "Ja, ich schätze schon." 

Vorwürfe gegen Britney Spears in Memoiren

Auch in ihrem Enthüllungsbuch, das am 18. Jänner erscheinen soll, teilt Jamie Lynn private Details aus ihrem und Britneys Leben. So berichtet sie darin unter anderem von einer Episode, der zufolge ihre Schwester sie einmal in einem Zimmer eingesperrt habe, während sie ein Messer in der Hand hielt. Wann der mutmaßliche Vorfall stattgefunden hat oder wie alt Jamie Lynn war, ist noch nicht bekannt. "Good Morning America"-Moderatorin Juju Chang wollte von Jamie Lynn aber wissen, warum sie dieses Erlebnis in ihre Memoiren aufgenommen habe. 

"Zunächst denke ich, dass eigene Panikattacken zu erleben und wie wir uns manchmal in diesen Momenten fühlen können, wichtig ist, aber es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass ich in diesem Moment ein Kind war", erklärte Jamie Lynn. 

Britney Spears attackiert Schwester

Nach dem Interview ihrer Schwester hat sich Britney Spears nun in einer Reihe an Tweets zu diesem geäußert. Die ehemalige Pop-Prinzessin erklärte, dass sie das "Good Morning America"-Interview gesehen habe, während sie Fieber hatte. "Es war mir einfach scheißegal, aber mein Kopf tat so weh. Natürlich bin ich eine Drama Queen, wenn ich krank werde, also denke ich, ich sterbe", teilte Spears ihren Fans zunächst mit.

Dann kam auf sie die Dinge zu sprechen, "die mich an dem Interview gestört haben".

"Meine Schwester sagte, mein Verhalten sei außer Kontrolle geraten. Sie war damals vor 15 Jahren nie viel in meiner Nähe", teilte Spears ihren Followern mit. "Warum reden sie überhaupt darüber, es sei denn, sie will ein Buch auf meine Kosten verkaufen?"

"Ich weiß, dass es für die meisten Leute wie eine dumme Sache klingen mag, aber ich habe viele meiner Songs geschrieben und meine Schwester war das Baby", fuhr Spears in ihrem Statement fort und teilte gegen Jamie Lynn aus: "Sie musste nie für irgendetwas arbeiten. Ihr wurde immer alles gegeben!"

"Ich hoffe, dein Buch kommt gut an, Jamie Lynn", teilte sie ihrer Schwester wütend mit. Auch ihren Vater und ihre Mutter Lynn attackierte die Sängerin einmal mehr. "Also ja, sie haben meine Träume ruiniert", warf Spears ihren Eltern unter anderem vor. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.