© pps.at

Stars
04/04/2019

Britney Spears lässt sich in psychiatrischer Anstalt behandeln

Die gesundheitlichen Probleme ihres Vaters dürften die "Toxic"-Interpretin stark belasten. Nun hat sich Spears Hilfe gesucht.

von Julia Parger

Anfang des Jahres hatte Britney Spears verkündet, ihr Vater leide unter lebensbedrohlichen Gesundheitsproblemen. Nun dürfte die Sängerin selbst derart unter der Situation leiden, dass sie laut der Plattform TMZ Hilfe in einer psychatrischen Einrichtung gesucht haben soll.

Insider: Spears ist "sehr verstört"

Ein vermeintlicher Insider berichtete TMZ, dass die 37-Jährige aufgrund der schweren Erkrankung ihres Vater Jamie (66) "sehr verstört" sei. Die Quelle berichtete weiter, dass es sehr ernst um Britney stehe. Sie soll sich seit einer Woche in einer psychiatrischen Klinik befinden. Ein Monat wird Spears angeblich in stationärer Behandlung verbringen.

Unbefristete Arbeitspause

Via Instagram hatte die Sängerin Anfang Jänner den gesundheitlichen Zustand ihres Vater zum Thema gemacht. Im Februar hätte Spears eigentlich mit ihrer neuen Las-Vegas-Show "Domination" starten sollen. Diese hatte sie aus genannten Gründen aber abgesagt, um ihrem Vater beizustehen.

"Ich musste die schwierige Entscheidung treffen, mich zu diesem Zeitpunkt voll und ganz auf meine Familie zu konzentrieren", ließ die Sängerin ihre Fans in einem Statement wissen.

Auf der Hompage der Musikerin hieß es zudem, Spears werde eine "unbefristete Arbeitspause" nehmen.