James Cottriall

© Puls4

Stars Austropromis
03/15/2020

Was Sänger James Cottriall zu seinem Aus bei "The Masked Singer Austria" sagt

Der Falke musste Federn lassen. James Cottriall wurde demaskiert. Seine Tipps, wer unter den anderen Masken stecken könnte.

von Lisa Trompisch

Die neue "Puls 4"-Show "The Masked Singer Austria" kam beim Publikum gut an. Im Durschnitt verfolgten 311.000 Zuschauer die Sendung und erlebten die Demaskierung des Falken mit. Unter der Federnmaske steckte überraschend Sänger James Cottriall ("Unbreakable" oder  "By Your Side").

Und gleich vorweg, niemand aus dem Rateteam, bestehend aus Schauspielerin Elke Winkens, Moderatorin Sasa Schwarzjirg, Sänger Nathan Trent und Rapper Nazar hatte ihn an der Stimme erkannt. Der gebürtige Brite performte den Falco-Song "Junge Roemer". Und das nicht schlecht - und vor allem akzentfrei!

"Die Show war absolute mega, hat irrsinnig viel Spaß gemacht. Als das Rateteam vor ein paar Wochen bekannt gegeben wurde, war mein Ziel nicht anhand meines sonst schon leicht hörbaren englischen Akzents erkannt zu werden. Eben damit die Reaktionen, vor allem von langjährigen Freunden und Kollegen wie Sasa und Nathan, lustig sind. For me and the audience", erzählt James Cottriall dem KURIER.

"Ich wollte unbedingt Flügel haben, weil ich als Performer immer sehr viele ganz verratende Bewegungen mit meinen Armen mache und Flügel können diese am Besten verstecken - oder zumindest davon ablenken" erklärt er seine Kostümwahl.

Natürlich ist er auch ein bisschen traurig, dass das Abenteuer jetzt schon für ihn vorbei ist. "Es wäre schon lässig gewesen ein paar weitere Lieder singen zu dürfen. Der Grund warum ich mitgemacht habe war ja um völlig unerwartete Lieder zu singen. Nächste Woche hätte ich Schlager gemacht und ,Ein Stern' von DJ Ötzi gebracht", lacht er.

Übrigens stimmt es wirklich, das keiner der prominenten Teilnehmer die Identität der anderen maskierten Sänger kennt. Aber natürlich hat man so seine Vermutungen.

"Ich vermute sehr schwer, dass der Steinbock Alfons Haider ist und es wurde mich irrsinnig freuen, wenn ,Puls 4' einen ORF-Moderator checken würde, wäre eine richtig tolle Aktion!", meint Cottriall.

"Sonst tippe ich auf Beatrice Egli als Yeti, Lizz Görgl als Katze, Fadi Merza als Karpfen. Und bei den anderen habe ich echt keine Ahnung!"

Ex-Thaiboxer Merza kann man aber gleich wieder ausschließen, er hat sich die Sendung gemeinsam mit ein ATV-Society-Kiebitz Dominic Heinzl und anderen Promis wie Yvonne Rueff und Andy Lee Lang angesehen. Davon gibt's Bilder auf Facebook.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.