ROMY 2018: Nominierte Nadja Bernhard

© Kurier / Jeff Mangione

Stars Austropromis
07/12/2021

Nadja Bernhard bejubelt Italien-Sieg: "Mancini ist ein toller Typ"

Die ZiB-Moderatorin schmetterte die italienische Nationalhymne und entpuppte sich als Fußballexpertin und glühender Azzurri-Fan.

von Dieter Chmelar

Auch die engen Freunde staunten, als Nadja Bernhard (45) vor dem EM-Finale plötzlich stramm stand und Italiens Nationalhymne ("Il Canto degli Italiani") inbrünstig intonierte.

Die ORF-Anchorwoman (ZiB 1) hatte zum kleinen Umtrunk anlässlich des ersehnten Triumphs der "Squadra Azzurra" (Sieg im Elferschießen gegen England) geladen und entpuppte sich prompt nicht nur als "Tifosa" (glühende Anhängerin), sondern auch als absolute Expertin: "Ich habe alle 51 Partien gesehen. Am schwersten fiel mir Österreich – Italien. Ein Gewissenskonflikt."

 Denn die gebürtige Kanadierin, die mit 8 in die Steiermark kam, und später 10 Jahre aus Rom (auch für CNN) berichtete, ist seitdem den südlichen Nachbarn "verfallen" – "Teamchef Roberto Mancini ist ein toller Typ. Welcher Mann trägt so ein weißes Strähnchen im Haar dermaßen elegant?"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.