++ ARCHIVBILD ++ KARL MERKATZ FEIERT 90. GEBURTSTAG

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Stars Austropromis
09/01/2021

Karl Merkatz nach Schlaganfall am Weg der Besserung

"Er ist ein Kämpfer, und seine Familie kümmert sich sehr um ihn."

Der Schlaganfall ereignete sich bereits im März. Publik wurde er jedoch erst jetzt. Und zwar durch ein Interview von Dieter Ehrengruber, Chef von Gut Aiderbichl, das nahe Merkatz‘ Anwesen im Salzburger Henndorf gelegen ist.

"Er ist ein Kämpfer, und seine Familie kümmert sich sehr um ihn", sagte Ehrengruber in der Kronen Zeitung. Die beiden verbindet seit Jahren eine Freundschaft.

Merkatz ist inzwischen 90 Jahre alt.

Im Lauf seiner Karriere war er in mehr als 250 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Den Durchbruch und seinen bis heute prägenden Auftritt hatte er in Reinhard Schwabenitzkys "Ein echter Wiener geht nicht unter".

Die Rolle des "Mundl" wurde zu einer der populärsten Fernsehfiguren der Zweiten Republik und machte Merkatz zu einem der beliebtesten Schauspieler. 2008 fand die Erfolgsgeschichte des Karl Sackbauers mit dem Film "Echte Wiener - Die Sackbauer-Saga" eine erfolgreiche Fortsetzung, der sich 2010 "Echte Wiener 2 - Die Deppat'n und die Gspritzt'n" anschloss.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.