Stars | Austropromis
28.10.2018

Kultursalon statt Hofreitschule: Elisabeth Gürtler lädt ein

Ihre Agenden an der Spanischen Hofreitschule legt sie zwar zurück, der Kultur bleibt Elisabeth Gürtler aber trotzdem treu.

Überraschend gab ja Hotel-Grande-Dame Elisabeth Gürtler kürzlich ihren Rückzug aus der Spanischen Hofreitschule bekannt, auch der beliebte Sommerball Fête Impériale wird dadurch in dieser Form nicht mehr stattfinden (der KURIER berichtete).

Der Kultur,  beziehungsweise dem Kulturgeschehen, bleibt sie aber trotzdem treu. Im Jahr 2017 rief sie in ihrem Tiroler Hotel Astoria den "Cultour Salon" ins Leben - Lesungen, Liederabende und Vernissagen sollen hier unterhalten.

Und dieser fand auch jetzt wieder, diesmal mit Salzburger Beteiligung, statt. Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler (seit 1995 Oberhaupt der Salzburger Festspiele) war zu Gast und gab spannende Einblicke hinter die Festspielkulissen.

"Das Astoria ist bereits seit seiner Gründung im Jahr 1950 ein Ort der Begegnung und der Vielfalt. Kultur hat hier immer schon eine große Rolle gespielt", so die Gastgeberin Elisabeth Gürtler.

Und den zahlreichen Gästen, wie u. a. Schauspieler Tobias Moretti und Unternehmerinnen Nadja Swarovski, wurde nicht nur viel Kultur sondern auch viel Kulinarik geboten.

Auf ein Carpaccio vom Tiroler Weiderind mit Muskatkürbis und Parmesan folgten eine Kohlrabicremesuppe mit Flusskrebsen und Limette, ein Bachsaibling mit Zuckererbsen, Topinambur und Mandeln und ein Filet vom Milchkalb mit Polenta, Baby-Gemüse und Herbsttrüffel.