Die beiden Schauspieler Erich Altenkopf und Lilian Klebow

© Günther Böck

Stars Austropromis
09/16/2020

Klebow und Altenkopf singen beim "Climate Kirtag" - Schwarzenegger kommt nicht

„Musik verbindet uns, seit wir einander begegnet sind“, so die beiden Schauspieler.

von Lisa Trompisch

Große Premiere morgen, Donnerstag, für das Schauspieler-Paar, „Soko Donau“-Kommissarin Lilian Klebow und „Sturm der Liebe“-Darsteller Erich Altenkopf. Beim „Climate Kirtag“ am Heldenplatz Wien werden die beiden nämlich live singen.

„In solch einer großen Öffentlichkeit und mit diesem Song ist das eine absolute Premiere für uns. Auch der Song ist eine Weltpremiere und wir zusammen eine Bandpremiere“, freut sich Klebow im KURIER-Gespräch.

„Musik verbindet uns, seit wir uns begegnet sind“, erzählt die Schauspielerin, die bereits 2008 bei derKURIER-ROMY-Gala gemeinsam mit ihren damaligen Soko-Kollegen Dietrich Siegl und Gregor Seberg musikalisches Talent bewiesen und fulminant gerappt hat. „Und am Klavier habe ich mich auch in ihn verliebt“, grinst die Mimin verschmitzt.

Beim „Climate Kirtag“ werden sie neben Songs wie „The Voice“ von John Farnham, „5 Minuten vor 12“ von Udo Jürgens, „Sag mir wo die Blumen sind“ von Marlene Dietrich und „What about us“ von Pink auch das Udo-Lindenberg-Lied „Wenn ich noch mal dieses Kind wär“ performen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

„Wir waren verwundert, wie wenige Songs es zum Thema Klimaschutz, Umwelt und so weiter gibt. Am ,Sturm der Liebe‘-Set kam mein Mann dann mit Katja Keller, einer Freundin und Kollegin, ins Gespräch. Sie hat zusammen mit einem Pianisten und Udo Lindenberg ,Wenn ich noch mal dieses Kind wär‘ geschrieben. Sie hat mit ihm gesprochen und er hat Erich den Song zur Verfügung gestellt“, erzählt Klebow.

„Und da er so ein Romantiker ist, wollte er ein Duett mit mir singen“, erzählt sie.

„Besonders die Zeile ,Hört zu ihr Großen, ihr kriegt uns nicht mehr klein!‘, die der Kinderchor singt, geht mir unter die Haut. Erich und ich wünschen uns für unsere Kinder und alle Kinder dieser Welt einen Ausstieg aus der ausbeuterischen Egogesellschaft und eine Welt, die für unsere Kinder lebenswert bleibt“, so die Schauspielerin.

„Als Jane-Goodall-Ehrenbotschafterin des ,JGI Austria‘ schließe ich mich ihren Worten an: Wir haben die Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geborgt. Und was man borgt, gibt man zurück. Wir stehlen die Welt unserer Kinder!“

Eigentlich hätte auch Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger zum „Austrian World Summit“ in die Spanische Hofreitschule und zum Kirtag kommen sollen. Seine Ärzte haben ihm aber von der Reise abgeraten. Er wird aber trotzdem als Redner daran teilnehmen – halt nur virtuell.

„Wir werden ihn für die gesamte dreistündige Konferenz live aus L.A. zuschalten. Er wird sowohl Gastgeber sein, eine Rede halten sowie mitdiskutieren und ist damit präsenter als je zuvor“, erklärte Monika Langthaler, Organisatorin des Events.

Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Kanzler Sebastian Kurz und Umweltministerin Leonore Gewessler werden vor Ort erwartet. Prinz Charles wird eine Videobotschaft schicken. Es wird auch einen Live-Stream geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.