Die neuen Dancing Stars

© ORF [M]/apa

Stars Austropromis
11/05/2021

Für diese Promi-Dame hat es sich bei Dancing Stars ausgetanzt

Jedes Paar musste zwei Tänze zeigen, Athanasiadis bekam die Höchstpunktezahl und ein Paar musste gehen.

von Stefanie Weichselbaum

Doppelte Performance-Power wurde am Freitagabend von den Promis bei "Dancing Stars" erwartet. Denn jedes Paar musste gleich zwei Tänze präsentieren.

Los ging es aber mit einer Balletteinlage von Jurorin Karina Sarkissova und einer Salsa-Show der bereits ausgeschiedenen Profitänzerinnen.

Dann legten Kabarettistin Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi einen kraftvollen Paso Doble aufs Parkett. Während Karina Sarkissova und Maria Santner die Performance sehr lobten, fehlten Balázs Ekker noch "10 bis 20 Prozent". 27 Punkte gab's dafür.

Besonders emotional wurde es beim zweiten Tanz, dem Langsamen Walzer. Denn da verzichteten die beiden völlig auf Glitzer und Glamour und hüllten sich in Lumpen, um auf die vielen Obdachlosen aufmerksam zu machen, die es in der kalten Jahreszeit noch schwerer haben. Damit konnten sie auch die Jury berühren. Und dafür gab's dann auch zum ersten Mal die Höchstpunktezahl von der Jury.

Beim Quickstep von Ex-Radprofi Bernhard Kohl übte Balázs Ekker erst einmal ganz schön viel Kritik an der Choreografie von Profitänzerin Vesela Dimova. Als Karina Sarkissova ihn dann darauf hinwies, dass er doch den Promi bewerten solle, meinte er: "Ok, ihr wart heute beide schlecht". 17 Punkte.

Auch beim zweiten Tanz, der Rumba, fiel das Feedback nicht wirklich besser aus. 18 Punkte.

"Es war strahlend", sagte Karina Sarkissova zum Slowfox von Moderatorin Nina Kraft und Stefan Herzog. Gesamt bekamen sie 25 Punkte.

Auch beim Cha-Cha-Cha war Sarkissova wieder begeistert. "Sie sind eine Rampensau. Wenn Sie auf das Parkett gehen, dann brennt es." Wieder 25 Punkte.

Beim Samba von Poolbillard-Weltmeisterin Jasmin Ouschan und Florian Gschaider brach die Jury in Begeisterungsstürme aus. "Sie haben brilliert", meinte Karina Sarkissova. "Es war wirklich sehr schön", so Maria Santner. 27 Punkte.

Auch für den Slowfox gab es sehr viel Lob und 29 Punkte.

"Ich kann meine Bewunderung nicht leugnen", gab Balázs Ekker beim Tango von Moderatorin Kristina Inhof und Dimitar Stefanin zu. Auch Maria Santner ("Mit Abstand euer stärkster Tanz") und Karina Sarkissova ("Sie haben brillant getanzt") waren begeistert. Mit 29 Punkten knackten sie ihren persönlichen Rekord.

Beim Cha-Cha-Cha der beiden bat die Jury darum, die Beinarbeit noch etwas zu verbessern. Die Juroren verteilten 24 Punkte.

Schlussendlich reichte es nicht für Moderatorin Nina Kraft und Stefan Herzog. Sie mussten die Show verlassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.