Tom Neuwirth moderiert die neue Show

© obs/ProSieben/Andre Karsai

Stars Austropromis
08/12/2020

„FameMaker“: Abbruch der Showaufzeichnung mit Tom Neuwirth

Das haben sich die Macher der neuen ProSieben-Show wohl anders vorgestellt. Bei der Aufzeichnung gab es einige Pannen.

Dienstagabend fand in den TV-Studios in Köln-Mülheim die erste Aufzeichnung für die neue ProSieben-Show "FameMaker", moderiert von Tom Neuwirth, statt. Oder sollte zumindest stattfinden, denn laut "Bild" gab es da einige Probleme.

In der Show geht es darum, dass das Promi-Team, bestehend aus Carolin Kebekus (40), Luke Mockridge (31) und Comedian Teddy Teclebrhan (36), Gesangstalente erkennen muss, ohne gleich ihre Stimmen tatsächlich zu hören. Denn die Kandidaten performen zuerst unter einer schalldichten Glaskuppel.

Bereits nach wenigen Minuten soll es die erste Panne gegeben haben, da sich anscheinend die Kuppel nicht nach der vorgesehenen Zeit öffnete.

Und diese Kuppel soll dann immer wieder gestreikt haben.

Nach knapp drei Stunden wurde die Show laut "Bild"-Informationen von der Produktion komplett abgebrochen, das Publikum (120 Zuschauer) wurde lange vor dem geplanten Ende der Sendung nach Hause geschickt.

Eine Kandidatin nach dem Abbruch zur "Bild": „Ich bin sehr enttäuscht. Schon bei den Proben lief nicht alles perfekt. Nun werden wir von der Produktion erfahren wie es weiter geht.“

Die Show „FameMaker“ soll im Herbst gesendet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.