Kathrin Menzinger und Kai Ebel

© TVNow/Stefan Gregorowius

Stars Austropromis
03/27/2021

Das sagt Profitänzerin Kathrin Menzinger zu ihrem Aus bei "Let's Dance"

"Es hat nicht sollen sein", meinte die österreichische Profitänzerin Kathrin Menzinger zum Abschied.

Bei der RTL-Sendung "Let's Dance" war nun Schluss für Sportreporter Kai Ebel und seine Wiener Profipartnerin Kathrin Menzinger. Beim Slowfox konnten die beiden nur zehn Jurypunkte abstauben. Auch beim anschließenden Battle "Boys vs. Girls" konnte Ebel nicht überzeugen und sie mussten somit als viertes Paar die Show verlassen.

"Es hat nicht sollen sein, aber wir sehen uns im Finale. Ich bedanke mich bei dir für deinen Einsatz. Es war eine wunderschöne Staffel, leider zu kurz, aber so ist das Spiel", meinte Menzinger danach auf Instagram. Sie habe sich "unglaublich gefreut, jede Woche mit dir einen neuen Tanz zu lernen".

Auch wenn sich ihr Tanzpartner "schwer getan hat, hast du jede Woche gerockt."

Wesentlich besser lief es beim zweiten Profitänzer aus Österreich, Vadim Garbuzov. Er tanzt ja mit Ex-Bachelor Nicolas Puschmann und für den Contemporary gab es von der Jury mit 30 Punkten die Höchstzahl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.