© APA/HANS PUNZ

Stars Austropromis
04/03/2021

Conchita modelt für Rihannas Unterwäsche-Linie

Tom Neuwirth ist der neue Markenbotschafter für das Lingerie-Label Savage X Fenty.

Models unterschiedlicher Größe und Hautfarbe, schwangere Frauen auf den Laufsteg: Die Unterwäschemarke "Savage X Fenty" von Popstar Rihanna soll nach eigener Aussage "Selbstbewusstsein, Furchtlosigkeit und Inklusion feiern".

Die Teile sollen dünne und dicke Frauen ansprechen, auch auf unterschiedliche Hauttöne gehen die Kollektionen mit einem vollständigen Spektrum an Nude-Tönen ein. Ein zeitgemäßes Konzept, dem auch Conchita alias Tom Neuwirth zugetan ist - und offenbar auch umgekehrt: Er ist der neue Markenbotschafter der erfolgreichen Lingerie-Linie. Dafür stand - und lag - der 32-Jährige in Tigercatsuit und Corsage vor der Kamera von Fotografin Marion Ida.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Für Neuwirth ist es nicht der erste Modeljob dieser Art. Das Unterwäsche-Label Skiny holte sich den Künstler im vergangenen Jahr ebenfalls als neues Testimonial - damals in Szene gesetzt von Star-Fotografin Inge Prader. "Klingt es komisch, wenn ich sage, dass alle Bilder meine Favoriten sind? Die Auswahl war nicht einfach, weil es ja auch so verschiedene Motive sind", sagte Neuwirth damals im KURIER-Interview.

Kürzlich wurde zwar bekannt, dass Rihannas Mode-Label vorerst eingestellt wird, an der Unterwäsche-Linie hält man aber weiterhin fest. Die Marke Fenty werde zwar "auf Eis gelegt" und könne bei besseren allgemeinen Bedingungen möglicherweise wieder revitalisiert werden, zitierte das Magazin Women's Wear Daily Mitte Februar aus einer Mitteilung des Luxusgüterkonzerns LVMH, zu dem Fenty gehört. Die Entscheidung sei gemeinsam von Rihanna und LVMH getroffen worden. Konkret betrifft dies die Ready-to-wear-Linie - die Beauty-Labels Fenty Beauty und Fenty Skin wird es - wie Savage X Fenty auch - weiterhin geben. Die in Barbados geborene Sängerin hatte die nach ihrem bürgerlichen Nachnamen benannte Marke vor rund fünf Jahren gegründet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.