Richard Lugner darf wieder heim

© Kurier/Jeff Mangione

Stars Austropromis
01/12/2021

Blutungen gestoppt: Richard Lugner darf das Krankenhaus verlassen

Der Baumeister möchte sich jetzt auch rasch Corona-Impfung checken.

von Lisa Trompisch

Wie der KURIER berichtete, musste Baumeister Richard Lugner (88) direkt nach seinem Malediven-Urlaub mit Darmblutungen ins Krankenhaus. Schmerzen hatte er keine, die betroffenen Stellen im Darm wurden verödet und er bekam zwei Bluttransfusionen.

Heute Nachmittag darf der Baumeister das Spital aber schon wieder verlassen. "Nachdem ich gestern ein negatives Ergebnis von meinem PCR-Test erhalten habe, muss ich jetzt auch nicht in Quarantäne. Sicherheitshalber werde ich diese Woche aber noch mehrere Schnelltests machen", so Lugner zum KURIER.

Und, er möchte sich jetzt auch rasch um eine Corona-Impfung kümmern. "Professor Ferlitsch (sein behandelnder Arzt im Krankenhaus Barmherzige Brüder) meint, dass das Risiko gering ist. Sie werden mir einen Moderna-Impfstoff besorgen und ich werde mich demnächst hier im Krankenhaus impfen lassen. Mit meinen 88 Jahren werde ich den Impfstoff bald bekommen", erzählt der Baumeister.

Und er hofft auch, dass seine Darmblutungen mit der Verödung nun auch endgültig Geschichte sind. Im Sommer wurde sie nämlich laut seinen Angaben nur mit abheilenden Zäpfchen behandelt, die offensichtlich nicht wirklich geholfen haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.