© REUTERS/YARA NARDI

Stars
04/02/2020

Angelina Jolie: "Dringend notwendig, jungen Menschen zu helfen"

In einem Interview sprach die Schauspielerin und UN-Botschafterin über die möglichen Auswirkungen der Pandemie auf Bildungsmöglichkeiten.

In einem aktuellen Interview verrät Hollywoodstar Angelina Jolie (44), dass ihr 18-jähriger Sohn Maddox sein Studium in Südkorea wieder aufnehmen wird, sobald die Corona-Pandemie abgeklungen ist.

Maddox kehrt nach Seoul zurück

"Ich könnte nicht glücklicher über Mads Wahl der Universität sein. Sie ist natürlich im Moment wegen der Pandemie geschlossen. Aber er wird die Schule nicht wechseln. Er wird zurückkommen, sobald sich die Dinge wieder beruhigt haben", sagte Jolie im Interview mit der Dong-A Ilbo Daily, einer südkoreanischen Zeitung. Zuvor hatte Jolie ihren Sohn unter großen Anstrengungen zurück in die USA geholt, damit er bei seiner Familie sein kann. Er nutze die Zeit nun, um weiterhin Koreanisch und Russisch zu lernen.

Jolie besorgt über Auswirkungen auf Bildung

Zurzeit unterrichtet die Schauspielerin ihre fünf anderen Kinder zu Hause. Gleichzeitig zeigt sie sich allerdings besorgt, welche Auswirkungen die Pandemie auf die Bildung von Kindern auf der ganzen Welt haben könnte. Schließlich wurden flächendeckend Schulen geschlossen. "Plötzlich die Schule zu verlassen und von Freunden abgeschnitten zu sein, ist für jeden schwer. Aber in einigen Ländern kann ein junger Mensch, wenn seine Ausbildung auf diese Weise unterbrochen wird, vielleicht nie mehr dazu zurückkehren, weil er zur Arbeit gehen muss oder anderen Belastungen ausgesetzt ist", so Jolie weiter.

Unterstützung dringend notwendig

"Es ist also dringend notwendig, jungen Menschen zu helfen, ihre Ausbildung fortzusetzen, zum Beispiel durch Fernunterricht, um sicherzustellen, dass sie ihre Qualifikationen erhalten und dass sie die andere Art von Unterstützung bekommen, die sie brauchen. Dies ist mein Hauptaugenmerk, und daran arbeite ich mit der UNESCO." Jolie setzt sich bereits seit Jahren als UN-Botschafterin für den weltweiten Ausbau von Bildungstrukturen und die Rechte von Flüchtlingen ein.

Angelina Jolie hat sechs Kinder mit Ex-Ehemann Brad Pitt (56). Die drei älteren, Maddox, Pax (16) und Zahara (15), sind adoptiert, Shiloh (13) sowie die Zwillinge Knox und Vivienne (11), sind indes die leiblichen Kinder des ehemaligen Paares.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.