© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
07/08/2021

Alkohol, Gras und Ecstasy: Drogen- und Alkoholbeichte der Jada Pinkett Smith

Offen wie nie sprach die Ehefrau von Will Smith über ihre früheren Drogen- und Alkoholprobleme und darüber, warum sie schließlich beschloss, ein für allemal clean zu werden.

Schonungslos ehrlich hat sich Schauspielerin Jada Pinkett Smith zu ihren früheren Suchtproblemen bekannt. In ihrem "Red Table Talk" beschrieb die Ehefrau von Hollywoodstar Will Smith ihren ehemaligen Drogen- und Alkoholmissbrauch und bezeichnete sich selbst als ein "wandelndes Wunder".

Pinkett Smith: Cocktails aus Alkohol, Gras und Ecstasy

Sie habe oft Wein oder anderen Alkohol mit der Partydroge Ecstasy und Gras kombiniert, weil sie eine Toleranz gegenüber dem reinen Trinken entwickelt hatte.

"Rotwein zu trinken war für mich wie ein Glas Wasser zu trinken", gestand Pinkett Smith. "Ich habe in der High School auch viel getrunken." Später habe sie "Cocktails" aus "Ecstasy, Alkohol und Gras" konsumiert, so die zweifache Mutter.

"Ich habe keine Dinge getan, von denen ich dachte, dass sie süchtig machen", fuhr sie fort. "Aber ich habe diese drei Sachen kombiniert, das war mein Cocktail."

Ihre Toleranzschwelle sei schließlich so hoch geworden, dass sie zwei Flaschen gebraucht habe, um einen Rausch zu bekommen. Sie habe gedacht: "Okay, wenn ich Ecstasy, Gras und Alkohol gleichzeitig zu mir nehme, komme ich schneller ans Ziel und ich kann das High am Laufen halten."

Unter der Woche habe sie nicht getrunken, dafür aber die Wochenenden durchgefeiert. "Ich war wie ein Wochenendparty-Girl", so Pinkett Smith über ihre früheren Trinkgewohnheiten.

Sie ging high arbeiten

Auch ihre Mutter, Adrienne Banfield-Norris, hatte mit Drogenproblemen zu kämpfen, da sie heroinabhängig war. Eines Tages beschloss Pinkett Smith, clean zu werden. Nachdem sie am Set von "The Nutty Professor" ihre dritte Flasche geleert hatte, habe sie Angst um ihre Gesundheit bekommen.

"Ich ging high zur Arbeit", erinnerte sie sich. Doch sie hatte eine zu hohe Dosis erwischt. Sie wurde ohnmächtig und erzählte allen, dass sie abgelaufene Medikamente zu sich genommen haben muss. Dann habe sie trotzdem gearbeitet. Aber: "Das war das letzte Mal."

Schließlich habe sie den Drogen und dem Alkohol weitgehend abgeschworen. Sie würde nur gelegentlich ein Glas Wein trinken, so Jada Pinkett Smith. "Ich denke an mein Leben zurück, ich bin ein wandelndes Wunder, daran besteht kein Zweifel", sagte sie darüber, dass sie es geschafft hat, ihre Suchtprobleme in den Griff zu bekommen.  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.