© Action Images via Reuters/Jason Cairnduff

Sport
01/21/2020

Zwangsabstieg für englischen Traditionsverein

Der Saracens Rugby Football Club muss in der kommenden Saison die beste Liga der Welt verlassen.

Für die BBC ist es "der größte Skandal aller Zeiten im englischen Rugby". Der amtierende Double-Sieger Saracens, der erfolgreichste englische Klub der vergangenen zehn Jahre, wird mit dem Zwangsabstieg bestraft, nachdem die Londoner nicht nachweisen konnten, in der aktuellen Saison die Gehaltsobergrenze der Liga einhalten zu können.

Somit müssen die Saracens im Sommer auf jeden Fall absteigen, egal wie der aktuelle englische Meister und Europapokalsieger die restlichen Spiele absolviert.

Laut BBC sollen die Saracens jahrelang systematisch betrogen haben. Dies soll auch die Grundlage für die vielen Erfolge in den vergangenen Jahren (vier Meistertitel) gewesen sein. Fraglich ist, ob das ganze Ausmaß des Finanzskandals überhaupt an die Öffentlichkeit gelangen wird, denn die Offiziellen des Klubs lassen keine unabhängigen Buchprüfer Einsicht nehmen.

In einem schlechten Licht steht jetzt aber nicht nur der 1876 gegründete Klub, sondern die gesamte Liga. So müssen etwa alle Vereine nun gegen ein Saracens-Team antreten, das als Fixabsteiger feststeht. Dazu kratzt der Skandal am Saubermann-Image des Rugby-Sports, der sich gerne vom Fußball mit seinem Weltverband FIFA abheben will.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.