© APA/HELMUT FOHRINGER

Sport Wintersport
02/02/2020

Fünfter Kreuzbandriss: Skicrosserin Limbacher droht das Karriereende

Die Oberösterreicherin wurde nach ihrem schweren Sturz bereits operiert. Ob sie in den Weltcup zurückkehrt, erscheint fraglich.

von Christoph Geiler

Andrea Limbacher bleibt das Verletzungspech treu. Die 30-jährige Skicrosserin erlitt bei ihrem Sturz beim Weltcup in Megève (FRA) erneut eine schwere Knieverletzung. ÖSV-Arzt Christian Fink diagnostizierte bei der Oberösterreicherin einen Kreuzbandriss, einen Innenbandeinriss sowie Schäden am Innen- und Außenmeniskus im linken Knie. Limbacher wurde bereits am Sonntag im Sanatorium Hochrum operiert.

Für die Weltmeisterin von 2015 ist es bereits der fünfte Kreuzbandriss nach 2010, 2013, 2016 und 2017. Ob Andrea Limbacher noch einmal in den Weltcup zurückkehrt, erscheint mehr als fraglich.