Sport | Wintersport
08.12.2018

Super-G in St. Moritz: Shiffrin siegt, ÖSV-Damen ohne Chance

Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier gelingt gerade noch der Sprung in die Top Ten.

"Es war ein blöder Tag für die Österreicherinnen". So lautete das Resümee der ORF-Expertin Nicole Hosp nach dem Super-G in St. Moritz, den die US-Amerikanerin Mikaela  Shiffrin für sich entscheiden konnte. Es war der 47. Weltcup-Sieg für die 23-Jährige.

Auf den weiteren Stockerlplätzen landeten die Schweizerin Lara Gut-Behrami (+0,28 Sekunden) sowie Tina Weirather (+0,42) aus Liechtenstein

Die Österreicherinnen konnten diesmal nicht vorne mitmischen. Nicole Schmidhofer als Neunte und Stephanie Venier als Zehnte landeten mit einem Respektabstand von 1,74 bzw. 1,76 Sekunden zwar in den Top Ten, erfüllten damit aber nicht die zuletzt hohen Ansprüche des ÖSV-Teams. Cornelia Hütter wurde mit fast zwei Sekunden Rückstand 15., Anna Veith und Ramona Siebenhofer schieden aus.

Auf Rekordjagd

Die dreifache Slalom-Weltmeisterin und Riesentorlauf-Olympiasiegerin Shiffrin hatte vergangenen Sonntag in Kanada erstmals einen Weltcup-Super-G gewonnen und war damit zur siebenten Fahrerin mit Siegen in allen fünf alpinen Kerndisziplinen aufgestiegen. Die Amerikanerin hat zudem auch schon Parallel-Rennen gewonnen.

Mit ihrem 47. Weltcupsieg hat Shiffrin nun auch die Österreicherin Renate Götschl (46) übertroffen.

Endstand:

1.

Mikaela Shiffrin ( USA)

1:11,30

 

2.

Lara Gut-Behrami (SUI)

1:11,58

+0,28

3.

Tina Weirather (LIE)

1:11,72

+0,42

4.

Ragnhild Mowinckel (NOR)

1:11,97

+0,67

5.

Michelle Gisin (SUI)

1:12,06

+0,76

6.

Marie-Michele Gagnon (CAN)

1:12,82

+1,52

7.

Joana Hählen (SUI)

1:12,85

+1,55

8.

Viktoria Rebensburg (GER)

1:12,88

+1,58

9.

Nicole Schmidhofer (AUT)

1:13,04

+1,74

10.

Stephanie Venier (AUT)

1:13,06

+1,76

11.

Wendy Holdener (SUI)

1:13,15

+1,85

12.

Lisa Hörnblad (SWE)

1:13,16

+1,86

13.

Elena Curtoni (ITA)

1:13,18

+1,88

14.

Ilka Stuhec (SLO)

1:13,25

+1,95

15.

Cornelia Hütter (AUT)

1:13,26

+1,96

16.

Marta Bassino (ITA)

1:13,27

+1,97

17.

Corinne Suter (SUI)

1:13,33

+2,03

18.

Francesca Marsaglia (ITA)

1:13,39

+2,09

19.

Jasmina Suter (SUI)

1:13,46

+2,16

20.

Veronique Hronek (GER)

1:13,51

+2,21

21.

Tamara Tippler (AUT)

1:13,60

+2,30

22.

Priska Nufer (SUI)

1:13,64

+2,34

23.

Nicol Delago (ITA)

1:13,67

+2,37

24.

Tiffany Gauthier (FRA)

1:13,68

+2,38

25.

Patrizia Dorsch (GER)

1:13,82

+2,52

26.

Ricarda Haaser (AUT)

1:13,83

+2,53

27.

Laurenne Ross (USA)

1:13,86

+2,56

28.

Roni Remme (CAN)

1:13,90

+2,60

29.

Ester Ledecka (CZE)

1:13,94

+2,64

30.

Mirjam Puchner (AUT)

1:14,12

+2,82

 

Weiter:

34.

Nina Ortlieb (AUT)

1:14,29

+2,99

37.

Nadine Fest (AUT)

1:14,48

+3,18

Ausgeschieden u.a.: Stephanie Brunner (AUT), Ramona Siebenhofer (AUT), Anna Veith (AUT), Valerie Grenier (CAN), Romane Miradoli (FRA), Nadia Fanchini (ITA), Federica Brignone (ITA)

Nicht gestartet: Tessa Worley (FRA)