Sport | Wintersport
29.10.2018

Snowboarderin Ina Meschik beendet ihre Karriere

Nach 13 Saisonen zieht die 28-jährige Kärntnerin einen Schlussstrich.

Die Snowboarderin Ina Meschik hat ihre Karriere beendet. Die 28-Jährige Kärntnerin, die in den Parallelrennen am Start war, gewann ein Weltcuprennen und landete sieben weitere Male auf dem Podest. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi schrammte sie als Vierte im Parallel-Riesentorlauf knapp an einer Medaille vorbei, bei Weltmeisterschaften war sie 2017 PGS-Achte.

"Zusammen mit meinen Einsätzen im Nachwuchsbereich war ich 13 Saisonen unterwegs, daher war es jetzt für mich an der Zeit, am Fundament für meine berufliche Zukunft zu bauen. Im Moment absolviere ich eine Ausbildung beim Österreichischen Bundesheer, die mir sehr gut gefällt", teilte Meschik mit.