SKI-ALPINE-MEN-WORLD-DOWNHILL

© APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI / ALBERTO PIZZOLI

Sport Wintersport
11/30/2020

Schweizer Skifahrer Marc Gisin macht endgültig Schluss

Der 32-Jährige konnte sich nach dem schweren Sturz im Dezember 2018 in Gröden nicht mehr gänzlich erholen.

Der Schweizer Skirennläufer Marc Gisin kehrt dem Spitzensport endgültig den Rücken. Der inzwischen 32-jährige Speedspezialist fand nach einem schweren Sturz im Dezember 2018 in Gröden, wo er sich ein Schädel-Hirn-Trauma sowie mehrere Knochenbrüche und eine Lungenquetschung zuzog, nicht mehr zu seinem vorherigen Leistungsvermögen zurück. Sein Körper erholte sich nicht mehr gänzlich von den schweren Verletzungen.

Seine besten Weltcup-Platzierungen sind zwei fünfte Plätze (2016 und 2018) in Kitzbühel auf der Streif.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare