SKI-ALPINE-MEN-WORLD-DOWNHILL

© APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI / ALBERTO PIZZOLI

Sport Wintersport
11/30/2020

Schweizer Skifahrer Marc Gisin macht endgültig Schluss

Der 32-Jährige konnte sich nach dem schweren Sturz im Dezember 2018 in Gröden nicht mehr gänzlich erholen.

Der Schweizer Skirennläufer Marc Gisin kehrt dem Spitzensport endgültig den Rücken. Der inzwischen 32-jährige Speedspezialist fand nach einem schweren Sturz im Dezember 2018 in Gröden, wo er sich ein Schädel-Hirn-Trauma sowie mehrere Knochenbrüche und eine Lungenquetschung zuzog, nicht mehr zu seinem vorherigen Leistungsvermögen zurück. Sein Körper erholte sich nicht mehr gänzlich von den schweren Verletzungen.

Seine besten Weltcup-Platzierungen sind zwei fünfte Plätze (2016 und 2018) in Kitzbühel auf der Streif.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.