© EPA/Anthony Anex

Sport Wintersport

Blutverschmiert: Ski-Ass schockt mit Bildern aus dem Krankenhaus

Muffat-Jeandet erlitt im Riesentorlauf mehrere Verletzungen. Ein offener Nasenbeinbruch musste operiert werden.

01/09/2023, 04:47 PM

Der französische SkirennlÀufer Victor Muffat-Jeandet hat sich am Samstag bei seinem schweren Sturz im zweiten Durchgang des Weltcup-Riesentorlaufs von Adelboden mehrere Verletzungen zugezogen. Ein offener Nasenbeinbruch war noch in der Nacht auf Sonntag in einem Spital in Bern operiert worden, teilte der 33-JÀhrige am Sonntag auf Instagram mit. Dazu postete der Olympia-Dritte von 2018 in der Kombination auch Bilder von sich mit blutverschmiertem Gesicht aus dem Krankenhaus.

Neben einer GehirnerschĂŒtterung hatte Muffat-Jeandet auch eine Verletzung an der Hand erlitten, die im Spital genĂ€ht werden musste. Wie lange der Techniker ausfĂ€llt, war vorerst offen. In der Heimat will er sich laut eigenen Angaben weiteren Untersuchungen an seinem linken Knie unterziehen, dem es ebenfalls "nicht sehr gut" gehe.

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Blutverschmiert: Ski-Ass schockt mit Bildern aus dem Krankenhaus | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat