Es hatte sich abgezeichnet - und doch war Katharina Liensberger von ihrer Premiere überwältigt.

© EPA/Pontus Lundahl

Sport Wintersport
03/13/2021

Liensberger beendet mit Sieg lange Durststrecke der ÖSV-Damen

Die Vorarlbergerin feiert im zweiten Aare-Slalom ihren ersten Weltcup-Sieg. Es ist der erste Slalom-Erfolg der Österreicherinnen seit dem 30. November 2014.

Es musste ja kommen, und dass es am 26. Geburtstag von Slalom-Dominatorin Mikaela Shiffrin in Åre passierte, das passte recht gut ins Bild. Also der Reihe nach: Katharina Liensberger, 23 Jahre jung und Slalom-Weltmeisterin aus Göfis, hat am Samstag ...

.... als erste Österreicherin seit Nicole Hosp einen Weltcup-Slalom gewonnen. Die Tirolerin war am 30. November 2014 in Aspen (Colorado) gefeiert worden, nicht wissend, dass eine 57 Rennen lange Unserie für Rot-Weiß-Rot folgen würde.

... als erste Vorarlbergerin seit Anita Wachter einen Weltcup-Slalom gewonnen (30. November 1987 im italienischen Courmayeur).

... sich als erst dritte Frau seit dem 8. Jänner 2017 in die Phalanx der Seriensiegerinnen Mikaela Shiffrin und Petra Vlhova geschoben, nach Frida Hansdotter (SWE/10. Jänner 2017) und Michelle Gisin (SUI/29. Dezember 2020).

... sich alle Chancen auf die kleine Kristallkugel bewahrt, vor dem letzten Bewerb in Lenzerheide liegt sie nur 22 Punkte hinter Vlhova und 15 vor Shiffrin. Sie könnte damit in die Fußstapfen von Marlies Schild treten, die 2011/’12 gewonnen hat.

Und Katharina Liensberger hat ihre Führung in der höchst inoffiziellen Gesamtzeitwertung wieder ausgebaut. In der Addition aller bisherigen acht Weltcupbewerbe liegt sie nun mit 14:28,62 Minuten an der Spitze, 27 Hundertstel vor Shiffrin und bereits 1,99 Sekunden vor Vlhova.

Wie im Fluge

„Es war ein Flug von oben bis unten“, sagte die 23-Jährige, „ich wollte das einfach ins Ziel bringen. Ich hab’ mich eingelassen auf den Wahnsinn und das aufgenommen.“ Die frühlingshaften Temperaturen hatten für eine weiche Piste gesorgt, „es hatte schon Spuren“, sagte Liensberger, die scheinbar mühelos Richtung Ziel düste. „Es fühlt sich wunderschön an.“

72 Hundertstelsekunden lag sie am Ende vor Shiffrin, 1,65 Sekunden vor der drittplatzierten Schweizerin Wendy Holdener. Und Petra Vlhova? Die hatte am Ende Glück, dass sie noch Achte wurde – die Slowakin hatte im ersten Lauf nur mit Mühe und Akrobatik einen Salto vorwärts vermieden und konnte froh sein, als 27. noch ins Finale gekommen zu sein.

Klar ist: Der letzte Saisonslalom „wird seine sehr tolle Show. Und alles ist möglich“, wie Mikaela Shiffrin sagte. Katharina Liensberger wird eine Art Heimvorteil haben: „Ich freu’ mich riesig drauf, ich bin schon als Kind öfter den Hang in der Lenzerheide runtergefahren, das ist ja nicht weit weg von Göfis.“

Endstand:

1.

Katharina Liensberger (AUT)

1:47,93

 

52,94

54,99

2.

Mikaela Shiffrin (USA)

1:48,65

+0,72

52,75

55,90

3.

Wendy Holdener (SUI)

1:49,58

+1,65

53,67

55,91

4.

Lena Dürr (GER)

1:49,71

+1,78

53,43

56,28

5.

Paula Moltzan (USA)

1:49,93

+2,00

54,21

55,72

6.

Kristin Lysdahl (NOR)

1:50,20

+2,27

54,25

55,95

7.

Kristina Riis-Johannessen (NOR)

1:50,62

+2,69

54,31

56,31

8.

Petra Vlhova (SVK)

1:50,64

+2,71

55,70

54,94

9.

Katharina Gallhuber (AUT)

1:50,74

+2,81

55,31

55,43

10.

Franziska Gritsch (AUT)

1:50,85

+2,92

55,28

55,57

11.

Laurence St-Germain (CAN)

1:50,97

+3,04

54,85

56,12

12.

Martina Dubovska (CZE)

1:51,03

+3,10

54,75

56,28

13.

Michelle Gisin (SUI)

1:51,06

+3,13

54,43

56,63

14.

Charlotta Säfvenberg (SWE)

1:51,21

+3,28

55,77

55,44

.

Sara Hector (SWE)

1:51,21

+3,28

54,77

56,44

16.

Ali Nullmeyer (CAN)

1:51,26

+3,33

54,88

56,38

 

Charlotte Guest (GBR)

1:51,26

+3,33

55,78

55,48

18.

Camille Rast (SUI)

1:51,28

+3,35

55,40

55,88

19.

Andreja Slokar (SLO)

1:51,31

+3,38

54,77

56,54

20.

Marie-Therese Sporer (AUT)

1:51,40

+3,47

55,48

55,92

21.

Andrea Filser (GER)

1:51,44

+3,51

55,89

55,55

22.

Nina O'Brien (USA)

1:51,84

+3,91

55,30

56,54

23.

Nastasia Noens (FRA)

1:51,90

+3,97

54,81

57,09

24.

Erin Mielzynski (CAN)

1:51,97

+4,04

55,09

56,88

25.

Ana Bucik (SLO)

1:51,98

+4,05

54,97

57,01

26.

Chiara Mair (AUT)

1:52,00

+4,07

54,89

57,11

27.

Emelie Wikström (SWE)

1:52,15

+4,22

54,90

57,25

28.

Asa Ando (JPN)

1:52,76

+4,83

55,31

57,45

29.

Leona Popovic (CRO)

1:57,37

+9,44

55,57

1:01,80

Ausgeschieden im 1. Durchgang: Thea Louise Stjernesund (NOR), Elsa Fermbäck (SWE), Jessica Hilzinger (GER), Lila Lapanja (USA)

Ausgeschieden im 2. Durchgang: Irene Curtoni (ITA)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.