© APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Sport Wintersport
12/28/2021

Sechster Abfahrtssieg auf der Stelvio: Paris regiert in Bormio

Der Italiener ist der erste Abfahrer, der auf einer Piste sechs Mal gewinnen konnte. Daniel Hemetsberger zeigt als Vierter auf

von Christoph Geiler

Dominik Paris und die Stelvio - das ist eine besondere Beziehung. Die anspruchsvolle Abfahrtspiste in Bormio ist dem st√§mmigen S√ľdtiroler wie auf den Leib geschneidert. Auf der pickelharten und unruhigen Stelvio kann der 32- J√§hrige seine F√§higkeiten am besten ausspielen, und hier ist Dominik Paris auch praktisch nicht zu schlagen.

 

SKI-ALPINE-WORLD-ITA-MEN-SUPER G

Die Dominanz des Abfahrers aus dem Ultental auf seiner Lieblingspiste wurde am Dienstag wieder augenscheinlich. Dominik Paris war einmal mehr eine Klasse f√ľr sich und verwies den Schweizer Gesamtweltcupleader Marco Odermatt und dessen Landsmann Niels Hintermann auf die Pl√§tze.

Der sechste Abfahrtssieg in Bormio nach 2012, 2017, 2018, 2019 (2 Mal) bringt den Routinier ins Rekordbuch des Skiweltcups: Dominik Paris ist der erste Abfahrer, der auf einer Piste sechs Siege feiern konnte.

F√ľr die √ĖSV-Abfahrer reichte es auf einer der √∂sterreichischen Lieblingspisten - 14 der bisherigen 28 Abfahrten hatten mit rot-wei√ü-roten Siegen geendet - zwar nicht f√ľr einen Podestplatz, doch Daniel Hemetsberger sorgte f√ľr ein positives Aha-Erlebnis. Der Ober√∂sterreicher raste mit Startnummer 20 auf den vierten Platz und erreichte sein bestes Weltcupergebnis.

SKI-ALPINE-WORLD-ITA-MEN-DOWNHILL

Der 30-J√§hrige schloss damit mit der Stelvio Frieden, die ihn einst schmerzhaft abgeworfen hatte. 2018 hatte Hemetsberger bei einem Sturz in Bormio drei Fangnetze durchschlagen und sich eine schwere Knieverletzung zugezogen. Inzwischen hat sich der Ober√∂sterreicher aber wieder zur√ľckgek√§mpft und empfahl sich mit dem vierten Rang f√ľr ein Olympiaticket. Stark pr√§sentierte sich auch Daniel Danklmaier, der mit Startnummer 30 auf den neunten Platz raste.

√Ėsterreichs Topstars, die sich f√ľr niedrigere Nummern entschieden hatten, wurden ein Opfer der schlechteren Bodensichverh√§ltnisse. Vincent Kriechmayr (Startnummer 1) landete an siebenter Stelle, Matthias Mayer (Startnummer 3) wurde unmittelbar vor Otmar Striedinger (+1,60) Zw√∂lfter.

Am Mittwoch und Donnerstag finden auf der Stelvio noch zwei Super-G-Rennen statt. Und auch da ist mit Abfahrtsseriensieger Dominik Paris zu rechnen. Der Italiener hat in Bormio auch schon einmal einen Super-G gewonnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w√ľrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.