© APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Sport Wintersport

Schwerer Sturz von ÖSV-Läuferin überschattet Damen-Abfahrt

Elisabeth Reisinger krachte ins Netz und musste abtransportiert werden. Sie erlitt einen Kreuzbandriss.

02/21/2020, 11:27 AM

Die erste Damen-Weltcupfahrt in Crans-Montana hat einen Heim-Doppelsieg für die Schweiz, sowie den nächsten verletzungsbedingten Ausfall für den ÖSV gebracht. Hinter Lara Gut-Behrami und Corinne Suter lieferte aber Stephanie Venier am Freitag als Dritte wieder einmal ein sportliches Positiv-Erlebnis für die ÖSV-Abfahrtsdamen. 

Das Rennen in Crans war wie immer geprägt von einer wegen starker Sonneneinstrahlung aufweichenden Piste. Zudem war die Abfahrt nach einem Sturz der Österreicherin Elisabeth Reisinger lange unterbrochen. Die Europacup-Gesamtsiegerin aus Oberösterreich, zuletzt in Garmisch und Bansko jeweils beste ÖSV-Abfahrerin, wurde mit Schmerzen im linken Knie vom Notarzt-Hubschrauber zur Untersuchung nach Sion geflogen.

Bei Reisinger bestand Verdacht auf eine schwere Knieverletzung links. "Es hat nicht sehr gut ausgeschaut", berichtete Abfahrtschef Roland Assinger, der an der Sturzstelle postiert gewesen war. Nach einer Untersuchung bewahrheitete sich die Befürchtung: Reisinger erlitt eine Prellung des Schienbeinkopfes, sowie einen Riss des vorderen Kreuzbandes.

Umfangreiche Verletztenliste

Sie wird noch in den nächsten Tagen in der Heimat operiert. Die Saison ist für die 23-Jährige aber zu Ende. Für die Oberösterreicherin ist es nicht die erste schwere Verletzung. 2014 hatte die Mühlviertlerin einen Schien- und Wadenbeinbruch erlitten, 2016 einen Kreuzbandriss. Am Samstag findet in Crans-Montana noch eine weitere Abfahrt statt, am Sonntag folgt dann noch eine Super-Kombination.

Reisinger erweiterte die bereits sehr umfangreiche Verletztenliste im ÖSV-Lager, mehrheitlich sind dabei Kreuzbandrisse die Ausfalls-Gründe. In Crans-Montana hatte tags zuvor Christine Scheyer wegen wiederkehrender Schmerzen an ihrem 15 Monate davor operierten Knie das Handtuch geworfen. Auch die Vorarlbergerin tritt diesen Winter nicht mehr im Weltcup an. Mit Reisinger, Scheyer, Bernadette Schild, Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Sabrina Maier, Cornelia Hütter, Ariane Rädler und Christina Ager wird die Ausfallsliste immer länger.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Schwerer Sturz von ÖSV-Läuferin überschattet Damen-Abfahrt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat