FIS Alpine Ski World Cup - Men's Downhill Training

© REUTERS / CHRISTIAN HARTMANN

Sport Wintersport
03/15/2022

ÖSV-Asse Hemetsberger und Kriechmayr im Abfahrtstraining vorne dabei

Nur der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle war in Courchevel schneller als die beiden Österreicher.

Daniel Hemetsberger und Vincent Kriechmayr haben am Dienstag im Abschlusstraining für die finale Weltcup-Abfahrt der alpinen Ski-Männer am Mittwoch in Courchevel (10.00 Uhr MEZ) hinter dem US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle die zweit- (+0,17 Sek.) bzw. drittbeste Zeit (+0,33) aufgestellt. Dahinter folgte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde (4./+0,60), der gegen den Schweizer Beat Feuz (9./+1,45) um die kleine Kristallkugel kämpft.

Mayers minimale Chancen

Matthias Mayer, der mit dem Rückstand von 84 Zählern und nur noch minimalen Chancen auf den Wertungssieg in das letzte Saisonrennen dieser Disziplin geht, war auf der neuen Weltcup- und WM-Strecke "Eclipse" Zwölfter (+1,68). Es folgten Daniel Danklmaier als 13. (+1,71), Max Franz als 16. (+2,08) und Otmar Striedinger als 19. (+2,33).

"Ich muss mich ziemlich bemühen, dass ich gescheit runterkomme. Es ist eine superschöne Abfahrt. Mir wäre es ein bisserl lieber, wenn es weniger drehen würde, aber es ist ein bisschen ein Kompromiss mit den Damen, die denselben Lauf fahren. Passt super", sagte Hemetsberger.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare