Sport | Wintersport
03.11.2018

NHL: Grabner schoss Arizona in Verlängerung zum Sieg

Der Villacher zeigte sich wie schon gegen Tampa treffsicher und erzielte nach einem Konter das Siegtor.

Michael Grabner hat die Arizona Coyotes am Freitag in der Verlängerung zum 4:3-Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes geschossen. Der Kärntner sorgte in der 62. Minute für den fünften Sieg seines neuen Clubs in Folge. So eine Serie gelang den schlecht in die Saison gestarteten Coyotes zuletzt vor fünf Jahren.

Grabner avancierte wie vergangenes Wochenende mit seinen zwei Unterzahltoren gegen Tampa zum Matchwinner. Der 31-jährige Kärntner verwertete bei einem schnellen Konterangriff einen Querpass von Clayton Keller per Direktabnahme zu seinem dritten Saisontor. "Es hat sich angefühlt, als würde der Puck immer wieder zu unseren Gunsten springen. Wir haben einen Lauf und das Wichtigste ist, wir geben nie auf, egal wie es läuft", sagte Grabner.

Der Villacher bekam insgesamt 17:18 Minuten Eiszeit, 6:32 davon ohne Gegentor in Unterzahl. In numerischer Unterlegenheit sind die Coyotes in jüngster Zeit besonders treffsicher, in den vergangenen vier Spielen schossen sie sechs Tore in Unterzahl. Das ist in der gesamten Ligageschichte erst fünf anderen Clubs gelungen.