© AP/Giovanni Auletta

Sport Wintersport
11/14/2019

Levi ist bereit für die ersten Slaloms in dieser Saison

Viele österreichische Läufer sind bereits in Finnland, um sich für die Rennen am 23. und 24. November einzustimmen.

von Christoph Geiler

Mit den beiden Slalomrennen in Levi (23. und 24. November) nimmt der Ski-Weltcup so richtig Fahrt auf. Denn eine Woche später beginnen dann auch die Speedspezialisten in Übersee ihre Punktejagd. Die Abfahrer/innen trainieren bereits in Nordamerika für ihre Rennen in Lake Louise (Kanada) und in Beaver Creek (USA), während die meisten Techniker bereits nach Finnland geflogen sind, um sich für den Slalom in der kommenden Woche einzustimmen.

Die Bedingungen im hohen Norden sind optimal, versichert derweil auch der Internationale Skiverband FIS. Österreichs Slalom-Herren sind seit Donnerstag in Levi und absolvieren auf dem Rennhang noch zwei Tage lang Testläufe. Einige ÖSV-Damen wie etwa auch Katharina Gallhuber sind schon länger im kalten Lappland.

Im vergangenen Winter hatten Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher in Levi Favoritensiege gefeiert. Nach dem Rücktritt des Salzburger Dominators ruhen die österreichischen Hoffnungen vor allem auf Michael Matt, der in Levi schon einmal auf den zweiten Rang gefahren ist und bei der WM in Are im Slalom hinter Hirscher Silber geholt hatte.