Gratulation mit Taktik: Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen jubeln einander gegenseitig hoch.

© APA/ROLAND SCHLAGER

Ski-Weltcup
03/03/2016

Kristoffersen wird Salzburger, Hirscher zum Alpin-Rekordler

Das Duell um den Gesamtsieg kann schon an diesem Wochenende entschieden sein.

Nach dem Dreierpack von Hinterstoder wird auch im slowenischen Kranjska Gora innerhalb von drei Tagen drei Mal gefahren: Am Freitag Riesentorlauf (10.30 bzw. 13.30 ORFeins), am Samstag erneut Riesentorlauf und am Sonntag Slalom. Danach könnte der Gesamtweltcup bereits zwei Wochen vor dem Finale zugunsten von Marcel Hirscher, 27, entschieden sein.

In Anbetracht des 283-Punkte-Vorsprungs von Hirscher wurde er von dessen sechs Jahre jüngeren Verfolger Henrik Kristoffersen bereits via Servus TV zum neuerlichen Weltcup-Gesamtsieger erklärt.

Tauchstation

Zum fünften Mal in ununterbrochener Reihenfolge hat bisher noch nie ein Skistar die große Glaskugel erobern können. Der Rekordler in spe aber will sich nicht durch zu viel Optimismus und Spekulation verrückt machen lassen. Hirscher beschloss: Keine Medientermine, kein Mikrofonslalom. Unmittelbar nach den kurzen ORF-Zielraum-Interviews, zu denen die ÖSV-Läufer verpflichtet sind, wird Hirscher in einem Golfhotel außerhalb von Kranjska Gora auf Tauchstation gehen.

Die Wetterprognosen sind nicht sehr gut. Schlechte Sicht könnte zumindest bei den Riesentorläufen zum Problem werden. Doch gleichgültig, ob Nebel, Schnee oder Sonnenschein – Henrik Kristoffersen sieht sich nur noch als Außenseiter. Sowohl im Riesentorlauf, in dem der Franzose Alexis Pinturault im Moment als das Maß aller Dinge gilt und erst recht im Gesamtweltcup. Deshalb wird der Norweger nächste Woche auch nicht, um zumindest die theoretische Chance zu wahren, zu den Speedbewerbe nach Norwegen reisen, sondern im März nur noch die drei Rennen in Kranjska Gora sowie beim Weltcup-Finale in St. Moritz Riesentorlauf und Slalom bestreiten. Ungeachtet dessen gehört Kristoffersen die Zukunft. Und im kommenden Winter hat der Salzburger Hirscher seinen schärfsten Rivalen auch noch im eigenen Bundesland.

Wohnungssuche

Henrik Kristoffersen will in der Stadt Salzburg (vermutlich auch aus steuerlichen Gründen) sesshaft werden. Nach Saisonschluss will sich der Norweger mit dessen Trainervater auf Wohnungssuche begeben.

Damenshow

Die Erfolge von Veronika Velez-Zuzulova und Kolleginnen haben in der Slowakei einen Ski-Hype ausgelöst. Die TV-Quoten bei Damen-Rennen sind hoch, bei den Rennen am Wochenende in Jasna wird es Rekordbesuch geben. Die Tirolerin Eva Maria Brem kann sich, zumal sie 32 Punkte vor der deutschen Viktoria Rebensburg liegt, schon morgen im vorletzten Riesenslalom der Saison endgültig die kleine Glaskugel für den Sieg in der Diszplinen-Wertung sichern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.